Fuerteventuras Flughafen erweitert Betriebszeiten

Flughafen Fuerteventura

Der Flughafen von Fuerteventura erweitert für die nächste Wintersaison 2019/2020 seine Betriebszeiten. Ab dem 31.10.2019 operiert der Flughafen auf Fuerteventura von 07:00h bis 22:30h.

Durch diese Maßnahme werden die Betriebszeiten um insgesamt 90 Minuten ausgedehnt.

Der spanische Billigflieger Iberia-Express hatte die Änderung der Betriebszeiten beantragt, um im Winter die Zahl der Verbindungen zwischen Fuerteventura und Madrid ausweiten zu können.

5 Kommentare

  1. Hoffentlich werden die Flugpreise dadurch wieder günstiger. Aktuell sind Direktflüge aus Deutschland während der Schulferien sehr teuer. Wir würden gerne wieder in Fuerteventura Urlaub machen, aber zurzeit kommt eine Reise nach Norwegen(!) für uns als vierköpfige Familie günstiger…

  2. Auch von Köln/Bonn aus geht’s Nonstop auf die Insel. 4:15 Std. und Du bist in der Sonne.
    Ausweitung der Landezeiten nach vorn bedeutet aber leider, dass die Flieger statt erst um 4 Uhr morgens dann schon um 3 Uhr abheben, um so früh wie möglich anzukommen.
    Auch wenn ich ein Befürworter der durchgehenden Öffnung des Köln/Bonner Flughafens bin, so halte ich es dennoch für überflüssig Ferienflieger vor 6 Uhr starten zu lassen.

  3. Dem Kommentar von Erich H. Kann man sich nur anschließen. Solange von Deutschland aus keine nonstop Flüge angeboten werden ist es für deutsche Urlauber nicht attraktiv nach Fuerteventura zu fliegen ☹ da man einfach zu lange unterwegs ist. Vor meiner Haustür habe ich den Flughafen Basel Mülhouse. Von da bin ich in ca 4 Stunden auf der Insel 😍😍ohne noch stundenlang die Zeit auf einem Zwischenstopp Flughafen untätig verbringen zu müssen. ☺

  4. Wenn ich jetzt von Stuttgart nach Fuerteventura fliegen möchte, muss ich zwei Zwischenstopps in Kauf nehmen mit einer gesamten Reisezeit von 19-22 Stunden. Dabei ist immer ein Zwischenstopp in Madrid mit einem Aufenthalt von ca. 6-8 Stunden.
    Das ist totale Verdummung, wenn man schon auf Öko revolutionieren will. Wer unbedingt nach Madrid fliegen will, soll sich doch ein Ticket dorthin kaufen. Ich muss doch nicht diesen Quatsch mitfinanzieren und statt 4 Stunden einen Flug von 20 hinnehmen. Das klingt nur wieder nach einer zusätzlichen Geldeinnahme der Betreiber und löst dazu noch einen zusätzlichen Rückgang der Flugreisen. Das hat Fuerteventura nicht verdient.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten