Beginn der Kampagne zur Grippeimpfung auf Fuerteventura

Grippeimpfung-w

Am 28.10.2019 startet auf Fuerteventura und allen anderen Kanarischen Inseln die Kampagne zur Grippeimpfung des Kanarischen Gesundheitsdienstes.

In der Grippesaison 2019/2020 stehen insgesamt 255.000 Impfdosen zur Verfügung. Dafür gibt die Kanarische Gesundheitsbehörde insgesamt rund 1,25 Mio. Euro aus.

In diesem Jahr steht erstmals ein spezieller Impfstoff für Schwangere zur Verfügung. Schwangere gehören genauso wie Menschen über 65 und chronisch Kranke Personen zu den Risikogruppen, für die der Kanarische Gesundheitsdienst die Grippeimpfung dringend empfiehlt.

Bilanz der letzten Grippesaison 2018/2019 auf den Kanarischen Inseln

Die Grippesaison 2018/2019 ist auf den Kanarischen Inseln insgesamt weniger heftig verlaufen, als im Vorjahr. Insgesmat wurden 225.512 Impfdosen verabreicht, rund 10% mehr als im Vorjahr.

Insgesamt 5 Wochen lang hatte die Grippe auf den Kanarischen Inseln die Schwelle zur Epidemie überschritten. Diese Schwelle war mit einer Inzidenz von 109,54 Fällen pro 100.000 Einwohner festgelegt. Ihren Spitzenwert erreichte die Grippewelle im Vorjahr mit 154,16 Fällen pro 100.000 Einwohner.

Insgesamt mussten auf den Kanarischen Inseln in der vergangenen Grippesaison mehr als 1.500 Personen stationär behandelt werden. 518 der Fälle hatten einen schweren Verlauf. 125 Personen mussten intensivmedizinisch behandelt werden.

68 Personen starben in 2018/2019 auf den Kanaren an der Grippe. Davon waren 89,2% nicht gegen Grippe geimpft.

Grippe in Spanien

In ganz Spanien sterben jedes Jahr rund 2.000 Menschen direkt an der Folge der Grippe. Zählt man die Zahl der Todesfälle durch andere Erkrankungen hinzu, die durch die Grippe verschlimmert wurden, muss man sogar von bis zu 4.000 Todesfällen ausgehen.

Die Impfkampagnen können die Zahl der Todesfälle durch Grippe um rund 75-80% reduzieren. Auch der Anteil der schweren Verläufe sinkt durch die Grippeimpfung deutlich.

Allerdings ist eine Impfung gegen Grippe kein hundertprozentiger Schutz gegen eine Erkrankung. Zum einen funktioniert die Immunisierung nur bei 70% – 90% der Geimpften. Zum anderen schützt die Impfung natürlich nur gegen die Viren, die die echte Influenza auslösen.

Gegen andere Keime, die einen grippalen Infekt verursachen, wirkt die Impfung dagegen nicht. Allerdings verlaufen diese Infekte meist wesentlich harmloser.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten