Opposition hält Versprechen eines auf Fuerteventura stationierten Hubschraubers für „heiße Luft“

Verlegung-Patienten-Hubschrauber-Fuerteventura

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über die Ankündigung des Präsidenten der kanarischen Regierung, dass auf Fuerteventura ein Hubschrauber für Krankentransporte stationiert werden soll.

Für die Einwohner auf Fuerteventura wäre dies eine gute Nachricht. Doch die Opposition hat die Ankündigung als „heiße Luft“ bezeichnet.

Laut einer Pressemitteilung der Coalición Canaria (CC) habe der Präsident Ángel Víctor Torres die Einwohner Fuerteventuras zum wiederholten Male betrogen mit seiner Ankündigung, einen Lufttransportdienst für Notfälle auf Fuerteventura und Lanzarote zu installieren. Man habe nur „heiße Luft“ verkauft, denn in der „Debatte zur Nation“ sei gesagt worden, dass der Dienst erst nach Beendigung des aktuellen Vertrags ausgeschrieben werde.

Dieser Vertrag ist jedoch noch bis 2023 und kann bis Ende 2025 verlängert werden, erklärte der Abgeordnete für Fuerteventura im kanarischen Parlament, Mario Cabrera.

Die vollmundige Ankündigung des Hubschraubers enthalte „im Kleingedruckten“ eine Klausel, nach der die Einführung sich noch um 3 Jahre verzögern kann, da die Ausschreibung wohl erst Ende 2025 erfolgen werde.

Coalicón Canaria hatte am 09. März 2022 im kanarischen Parlament den Antrag gestellt, einen dritten Hubschrauber in den Dienst zu stellen und diesen auf Fuerteventura zu stationieren. Dieser Antrag wurde vom Parlament einstimmig angenommen, also auch mit den Stimmen der Regierungskoalition aus PSOE, NC, Podemos und ASG.

Es sei bereits das zweite Mal in der laufenden Legislaturperiode gewesen, dass eine solche Initiative im Parlament beschlossen wurde, nachdem der erste Antrag nicht von der Regierung umgesetzt wurde. Die kanarische Regierung habe das ihr erteilte Mandat zur Inbetriebnahme eines dritten Hubschraubers nicht erfüllt.

Der aktuelle Vertrag erlaube es problemlos, die Anzahl der eingesetzten Hubschrauber zu erhöhen, wenn das öffentliche Interesse dies erfordere. Es sei also nicht notwendig, zu warten, bis der aktuelle Vertrag auslaufe, um einen neuen Vertrag abzuschließen.

CC habe schon vor zwei Jahren vorgeschlagen, eine entsprechende Position im Jahreshaushalt vorzusehen. Die Parteien der Regierungskoalition haben jedoch dagegen gestimmt.

In den Augen von Mario Cabrera gebe es keinerlei Rechtfertigungsgründe, die Einführung eines weiteren Hubschraubers für Fuerteventura womöglich bis Ende 2025 zu verzögern.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

41d8b6204b8b431781e0c5062e75f312
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten