Besser spät als nie: Fuerteventuras Regierung schreibt Arbeiten für Kunsthandwerksmesse aus

Begehung_Antigua

Seit dem 06.05.2022 können sich Firmen für die Ausführung der Arbeiten am Veranstaltungsplatz neben dem Käsemusseum in Antigua bewerben. Damit sollte sichergestellt sein, dass der Veranstaltungsplatz, auf dem bereits seit 2015 regelmäßig die größte Kunsthandwerksmesse von Fuerteventura (Feria Insular de Artesania, kurz FIA) stattgefunden hatte, zur Ausgabe im Jahr 2023 der Messe fertiggestellt sein sollte.

Der reguläre Austragungsort der FIA weist aufgrund von Konstruktionsfehler bei der Erstellung der Asphaltdecke derartige Probleme auf, dass die Kunsthandwerksmesse in diesem Jahr auf den Platz im Ort Antigua ausweichen muss. Dabei waren die Arbeiten eigentlich schon von langer Hand geplant.

Ausschreibungsphase läuft bis 25.05.22

Die Ausschreibungsphase ist seit 06.05.2022 eröffnet und läuft bis einschließlich 25.05.22. Diese Ausschreibung bildet nach Inselpräsident Sergio Lloret die erste Phase des Projektes. „Dies bedeutet eine Verzögerung gegenüber dem ursprünglichen Plan, den wir vom Cabildo geplant hatten, wofür wir uns entschuldigen. Die erste Phase ist bereits öffentlich ausgeschrieben und in den kommenden Monaten werden wir mit der Ausführung fortfahren,“ so Lloret in einer Pressemitteilung.

Über 700.000 Euro Investition

Das Cabildo de Fuerteventura (Inselregierung) investiert in die Modernisierung des Ausstellungsplatzes der FIA den Betrag von 701.426 Euro.

Für diesen Betrag soll die bestehende Asphaltdecke, die seinerzeit nicht richtig fundamentiert wurde, abgetragen und erneuert werden. Dabei soll die seinerzeit nicht korrekt ausgeführt Fundamentierung überprüft und korrigiert werden.

Außerdem sollen Toiletten sowie ein Lager und ein Bereich für administrative Arbeiten gebaut werden. Diese sollen nicht auf dem Geländes des Käsemuseums selbst, sondern auf dem Bereich des Veranstaltungsplatzes vor dem Museum gebaut werden.

Es stellt sich grundsätzlich die Frage, ob eine Investition dieser Größe für einen Event, der ein einziges Mal im Jahr stattfindet, tatsächlich gerechtfertigt ist. Laut Cabildo will man das Gelände allerdings auch für „andere Projekte“, die jedoch nicht näher erläutert wurden, nutzen.

Messegelände Pozo Negro

Im Gemeindegebiet von Antigua gibt es schließlich bereits ein großes Messegelände in Pozo Negro. Dort hatte das Cabildo im Jahr 2018 für 2,6 Millionen Euro das Messegelände komplett modernisiert. Dort stehen rund 10.000 Quadratmeter überdachter Hallenflächen zur Verfügung, ausreichend Parkplätze, sanitäre Anlagen etc. Ab morgen, Donnerstag findet auf diesem Messegelände die Feaga, die große Landwirtschaftsmesse von Fuerteventura statt. Einen Link zum Programm der Feaga findet Ihr hier: Feaga 2022 Programm

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

5c3699000a5241ed8a1a0e136c32763b
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten