Cabildo macht Preise für Bus-Tickets auf Fuerteventura noch billiger

Bustickets-Fuerteventura

Wie die Fuerteventura-Zeitung bereits Anfang August berichtete, sollen die Preise für Bustickets auf Fuerteventura ab dem 1. September 2022 deutlich günstiger werden. Möglich wurde dies durch eine Anhebung der Subvention für die Fahrpreise von 30 auf 50% durch die spanische Zentralregierung.

Auf den Kanaren wurde diese Anhebung der Subvention des öffentlichen Nachverkehrs vielfach als nicht ausreichend bzw. ungerecht im Vergleich zu anderen spanischen Regionen kritisiert.

Die spanische Regierung hatte eine Subvention des Bahnverkehrs im Nahbereich von 100% beschlossen. Da es auf den Kanaren jedoch keine Eisenbahnen gibt, kommen die Einwohner der Kanaren auch nicht in den Genuss dieser Vergünstigung. Viele kanarische Politiker hatten daher gefordert, die 100%-ige Subventionierung der Bahnen auf den Kanaren für die Art des Personennahverkehrs analog anzuwenden, der auf den Inseln existiert, also auf Busse.

Dies wurde von der spanischen Zentralregierung jedoch abgelehnt.

Inselregierung von Fuerteventura erweitert Subventionen für bestimmte Nutzergruppen

Da von der spanischen Zentralregierung keine weitere Unterstützung für den Personennahverkehr auf den Kanaren zu erwarten war, hat das Cabildo de Fuerteventura (Cabildo) kurzerhand beschlossen, die Fahrpreise für Busse auf Fuerteventura mit eigenen Mitteln weiter zu subventionieren.

So wolle man insbesondere Schüler und sonstige Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung des Cabildo vom 30. August 2022, und so „nicht nur zur finanziellen Entlastung der Nutzer beitragen, sondern auch das Energiesparen und eine nachhaltige Mobilität fördern.“

Die Vergünstigungen gelten vom 1. September bis 31. Dezember 2022.

Die Vergünstigungen der Bustickets auf Fuerteventura im Einzelnen:

Bono Residente Canario: 10€

Das Residententicket für Einwohner der Kanarischen Inseln kostet mit 10€ pro Monat nur noch die Hälfte. Es erlaubt eine unbegrenzte Nutzung der Tiadhe-Busse.

Bono Social für Renter und Behinderte

Das Sozial-Ticket für Rentner und Menschen mit Behinderung erlaubt reduzierte Fahrten zum Preis von 0,50€ statt wie bisher 1,00€.

Schüler-Ticket kostenlos: 0,00€

Besonders hoch ist die Vergünstigung des Schüler-Tickets. Bei diesem wird die staatliche Subvention vom Cabildo auf 100% erhöht, sodass Schüler gratis mit dem Bus fahren können. Allerdings muss das Schülerticket dafür einen Saldo größer Null aufweisen. Dieser kann nach Ablauf der Förderung aber natürlich zu den dann geltenden Preisen abgefahren werden.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

03d765a9d06a482fac0c9a6f7527615c
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

27 Kommentare

  1. Disa 1.50 dazu 20 cent tankrabatt, wie kommt das? Egal, 1.30 und die Die Welt ist in Ordnung

    In F 1,70 in D 2,10

    Jedes Land hat die Regierung, die es verdient

  2. ….. werden zum Opfer fallen… Eine sehr überhebliche Einstellung. Die Politik ist da um unsere Bedürfnisse umzusetzen, nicht uns permanent zu diktieren. Im Osten gab es auch die Aussagen das die Flüchtlinge welche erschossen wurden selbst Schuld waren. Sie hätten doch nicht flüchten müssen. Eine derzeit ekelhafte Entwicklung in unserer Gesellschaft. Ich bekomme Angstzustände.

    • @Roland:
      Ja genau, die Politik ist dafür da, um unsere Bedürfnisse umzusetzen.

      Nur, welche Bedürfnisse das genau sind, kann höchst unterschedlich sein. Teilweise können die Bedürfnisse einander sogar ausschließen bzw. in Konflikt zueinander stehen:
      Bedürfnis nach Autarkie vs. nach Hilfe.
      Bedürfnis nach Sicherheit vs. nach „kein Polizeitstaat“.
      Bedürfnis nach freier Entfaltung vs. Naturschutz.
      Bedürfnach nach Egoismus vs. Solidarität gegenüber Schwächeren.
      Bedürfnis nach „Verbrennermotor“ vs. einem Abwenden der Klimakatastrophe.
      Bedürfnis nach würdevollem Altern vs. „nicht auf Kosten der Allgemeinheit“
      Bedürfnis nach angemessenem Lohn vs. Profitabilität
      Bedürfnis nach einer warmen Wohnung im Winter vs. Nichterpressparkeit durch einen Despoten.
      usw usf.

      Es wird niemals ein 100% gleiches Verständnis von „Bedürfnissen“ aller Bürger geben können.
      Aber eine Gesellschaft kann sich auf einen gewissen Kompromiss verständigen, wie sie leben will und wie nicht.
      Dass damit nicht 100% der Bürger zu 100% der Situatioen glücklich gemacht werden können, liegt in der Natur der Sache.

  3. Also die umstellung hat wohl nicht auf den 1 September funktioniert. Bin gestern und heute mit dem Bus von der Arbeit zurück gefahren und der Preis ist noch der selbe.

  4. Wir haben gerade für die Rückfahrt mit dem Bus 01 von Rosario bis Costa Calma 22,65 bezahlt. 2 Erwachsene und ein Kind 3 Jahre. Auf der Hinfahrt mussten wir für ihn nichts bezahlen. Was stimmt denn jetzt? Die Tickets finde ich schon teuer.

  5. Was hat man davon wenn man nicht Bus fährt. Besser wäre es das Autofahren günstiger zu machen, Tankrabatt und Moratorium für Tempokontrollen.

    • @Patrick:
      Hast Du mal geschaut, wer da so an Bushaltestellen wartet und die Busse in Anspruch nimmt?

      Ganz abgesehen davon gehört der Verbrennermotor samt seines Treibstoffs meiner Meinung nach (!) der Vergangenheit an. Es wird Zeit, den Blick auf die Zukunft zu richten und nicht dem Ewiggestrigen nachzuweinen.
      Die Welt ändert sich, ob es uns nun passt oder nicht. Und wer sich gut und flexibel darauf einstellen kann, wird „überleben“, die anderen werden der Entwicklung zum Opfer fallen.

      Oder wie Gorbi es einst ausdrückte:
      „Das Leben verlangt mutige Entscheidungen. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“
      R.I.P.

      • …dann müsste man eigentlich auch wissen, was ihm seine „mutigen Entscheidungen“ gebracht haben.

        Man sollte seine Weisheit nicht ausschließlich aus der Zitatenfülle oberflächlicher Sprüche erschöpfen, sondern sich mit den Tatsachen befassen.

        Wer sich seit langem offensichtlich einzig dazu berufen fühlt, hier Menschen unaufhörlich zurechtzuweisen, verkennt eindeutig Sinn und Zweck einer Kommentarmöglichkeit.

        Die Welt wird sich stetig ändern, dazu braucht es keine süffisanten Phrasen, offenbar ändern sich aber niemals Menschen, deren angebliche Gerechtigkeits- und Menschenliebe dadurch ad absurdum geführt wird, indem sie selbst stetig das Gegenteil vorleben und sich wie missionierende Gotteskrieger aufführen.

        Auch die gehypteste grüne Welle ist nur aufgewühltes Wasser und wird einmal abprupt an einer Felswand enden, dann erkennt man, dass die Natur stark genug ist und keine Verbote und Zurechtweisungen braucht …

        Howgh

        (altes Indianer-Zitat)

          • Fuertegirl: Absolut, ich bin auch der Meinung, dass jeder seine Entscheidungen selbst treffen sollte. Also: keine Besteuerung von Verbrennungsmotoren und Kraftstoff mehr. Öffentliche Verkehrsmittel zum kostendeckenden Preis ohne künstliche Subventionen. Dann sehen wir, welche Technik sich in Zukunft durchsetzt.

            Dann kostet der Liter Benzin 50 Cent und die Monatskarte 100 Euro. Auf dass sich die Zukunft durchsetze und das Ewiggestrige verschwinde.

          • Herbert, Du denkst mal wieder viel zu kurz! Keine Besteuerung von Kraftstoff mehr? Jeder trifft (und finanziert!) seine eigenen Entscheidungen? Wunderbar, dann aber auch bitte eine Straßennutzungsgebühr und Parkgebühren, die die Kosten für Bau und Unterhalt von Straßen und Parkplätzen ausschließlich aus diesen Gebühren decken! Warum sollte ein Ewiggestriger, der nur mit dem Mountainbike fährt oder zu Fuß geht, mit seinen Steuergeldern für die Kosten von Straßen aufkommen?

        • @AmanteLaParedMike:
          „…dann müsste man eigentlich auch wissen, was ihm seine „mutigen Entscheidungen“ gebracht haben.“ (bezogen auf Gorbatschow)

          Seit ich das Zitierte gelesen habe, frage ich mich, ob Du diesen Satz ernst gemeint hast oder ob er als eine reine Provokation gemeint war.

          Du wirst sicher wissen, dass er der russische Präsident war, der das erste Mal seit Jahrzehnten sein Land für eine Erneuerung geöffnet hat, die Abrüstung voran getrieben und damit den kalten Krieg beendet hat. Dafür hat er den Friedensnobelpreis bekommen.

          Da fragst Du mich nicht wirklich, was „ihm seine mutigen Entscheidungen gebracht haben“, oder?!
          Zusätzlich haben „seine mutigen Entscheidungen“ der Welt und dem Frieden in Europa eine Menge gebracht.

          Was sollte also dieser Satz?

  6. Willkommen in der DDR
    Vorher enteignetes bzw. angeeignetes Vermögen wird wohlwollend umverteilt. Das ist Planwirtschaft und führt in wirtschaftliche und gesellschaftliche Verelendung.

  7. Das 9€-Ticket ist seit Heute Geschichte. Ich habe es auch genutzt, z.B. um meine Mutter im 5km entfernten Altenheim zu besuchen. Ab heute kostet die einfache Fahrt wieder 2,80€. Hin und Zurück also 5,60€ für 10km Fahrtstrecke. Das ist alles, aber nicht günstig. Mal vom 9€-Ticket abgesehen. Solche Überschriften: Bustickets werden billiger, gibt es doch hier bei uns seit Jahrzehnten nicht mehr. Hier werden sie jedes Jahr teurer.

    • Die Nachricht über die billigeren Bus-Preise sind doch letztlich auch nichts anderes, als die Nachricht zum 9€-Ticket. Schließlich gelten sie doch auch nur bis Ende Dezember. Danach müssen wir sicher auch wieder darüber berichten, dass die Tickets wieder teurer werden.

    • 5km sind 6.000 Schritte. Hin und zurück 12.000 Schritte, die ein 10jähriges längeres Leben bedeuten, wenn man vorher nicht vom Auto überfahren wird.

    • Nein, Voraussetzung ist, dass man seit mindestens 3 Monaten in einer Gemeinde auf Fuerteventura seinen ersten Wohnsitz angemeldet hat und und einen Renten- oder Pensionsnachweis der spanischen Sozialversicherung I.N.S.S. vorlegen kann. Ob die spanische Sozialversicherung auch einen Nachweis über einen ausländische Rentnerstatus ausstellen kann, bzw. ob ein ausländischer Rentennachweis anzuerkennen ist, weiß ich nicht.

      • Hallo Thomas , über eine solche Werbung können Ausländische Touristen, Rentner, (Silberhaar) sich nicht freuen !!!
        In Deutschland konnte jeder mit einem 9€ Ticket fahren .
        In Luxemburg ist der Öffentliche Transport Bus ,Tram , Zug , für jeden Gratis ! LG .

      • Die Diskriminierung von Ausländern ist ein Verstoss gegen EU Recht, das ist illegal. Ungarn versucht das auch, wird vor dem EUGH landen.

        Meanwhile: Deutschland zahlt Krankenkasse und Kindergeld für türkische Familienangehörige, die in der Türkei leben.

        • Auch ich als Ausländer komme problemlos in den Genuss der Residenten-Tickets. Es kommt nämlich nicht auf die Nationalität an, sondern auf den Wohnsitz. Es werden also keine Ausländer diskriminiert.

          • Wenn staatl. Fördergelder zum Einsatz kommen (bei öffis ö.ä. immer der Fall), darf AFAIK auch nicht nach Wohnsitz diskriminiert werden.

            Die Spritpreis Bremse in Ungarn hängt vom Nummernschild ab d.h. auch vom Wohnsitz. Wird zurzeit von Brüssel geprüft.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten