Immobilienabsatz gewinnt an Fahrt

Der Rhythmus, in dem in Spanien Immobilien verkauft werden, wird deutlich schneller. In den ersten 6 Monaten des laufenden Jahres wurden in Spanien pro Tag durchschnittlich pro Tag 1.050 Wohnungskäufe beurkundet. Im ersten Halbjahr wechselten somit 190.135 Immobilien den Eigentümer, rund 9.7% mehr als im selben Zeitraum 2014 mit 173.285 Transaktionen.

Damit hat die Zahl der Wohnungsverkäufe zum ersten Mal seit 2010 die Marke von 1.000 pro Tag überschritten. Immobilienexperten sehen darin eine Bestätigung für die weitere Normalisierung des Immobilienmarktes. Die Gefahr einer neuen Immobilienblase sehen die Experten dagegen nicht, denn die Verkaufszahlen sind von weit entfernt von den Spitzenzeiten des Immobilienbooms. So wurden im ersten Halbjahr 2006 insgesamt 485.318 Wohnungsverkäufe protokolliert, also durchschnittlich 2.581 pro Tag.

Das Minimum hatten die Immobilienverkaufszahlen im ersten Halbjahr 2013 erreicht, als in ganz Spanien pro Tag durchschnittlich 753 Immobilien verkauft wurden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten