La Jaira de Demián – Hippe Tapas-Bar in Puerto del Rosario

La Jaira de Demian Restaurant auf Fuerteventura

Laut Tripadvisor ist das „La Jaira de Demián“ eines der am besten bewerteten Restaurants auf Fuerteventura. Daher sollte man dringend einen Tisch reservieren, denn spontan ist kaum ein Platz zu bekommen. Bei meinem Testbesuch habe ich mit viel Glück den letzten freien Tisch ergattert.

Dass Gastfreundlichkeit hier groß geschrieben wird, merkt man schon bei der Begrüßung. Das Personal gibt einem sofort das Gefühl, willkommen zu sein, obwohl der Laden brechend voll ist. Außerdem ist auch wirklich genug Personal vorhanden, um die Menge an Gäste so zu bedienen, wie man es erwarten darf.

Wie in vielen Tapas-Restaurants üblich, gibt es in der „La Jaira de Demián“ keine gedruckte Speisekarte. Die Speisen werden an einer großen Wandtafel präsentiert. Außerdem erklärt ein Kellner mit zwei kleineren Tafeln die Gerichte und das Tagesmenü am Tisch.

“Speisetafel” macht Lust auf mehr”

Beim Lesen der „Speisetafel“ läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen. Am liebsten hätte ich die Tafel einmal von oben bis unten abgearbeitet. “Thunfisch-Burger mit Kaktus-Ketschup” oder “Tintenfisch-Tempura mit Mojo-nesa” habe ich noch auf keiner Speisekarte gesehen und machen richtig neugierig.

Die Tapas bewegen sich größtenteils im Bereich zwischen 7 und 10€. Das ist für Tapas zwar vergleichsweise ambitioniert. Aber die aufwändige Präsentation und der Geschmack rechtfertigt das Preisniveau.

Es gibt ein täglich wechselndes Menü, für das ich mich an diesem Tag entscheide. Ich wählte das Tomaten-Tatar, den Seehecht in Mango-Sauce und als Nachtisch die Guaven-Torte. Mit 12 Euro plus Getränk ist der Preis aufgrund der gebotenen Leistung angemessen. Die Portionen sind zwar nicht riesig, aber es reicht für ein leichtes Mittagessen völlig aus.

Fokus auf lokale und kanarische Zutaten

Bevor es mit dem bestellten Essen losgeht, serviert mir die Kellnerin ofenwarmes Brot und drei unterschiedlich aromatisierte Olivenöle sowie drei Sorten von aromatisiertem Meersalz. Wie auch sonst bei allen verwendeten Zutaten, legt die Küche auch hierbei viel Wert auf den Einsatz von auf Fuerteventura oder den Kanaren erzeugten Produkten.

Das Tomaten-Tartar ist schön präsentiert und schmeckt auch sehr gut. Allerdings bietet keine echte Überraschung oder gar völlig unerwartete Geschmackserlebnisse.

Das ist beim Seehecht in Mangosauce schon anders: in dieser Kombination mit einer süß-fruchtigen Sauce habe ich Fisch bisher noch nicht gegessen. Sehr lecker und interessant.

Mein persönlicher Höhepunkt des Menüs ist jedoch der Nachtisch. Die Guaventorte ist ein Traum. Die Süße ist sehr zurückhaltend, was das Fruchtaroma herrlich zur Geltung kommen lässt.

Von außen wirkt das Lokal sehr unscheinbar. Innen ist es hell, freundlich und schnörkellos dekoriert. Im Außenbereich kann man in einem geschützten Innenhof speisen.

Ich speichere mir in jedem Fall die Telefonnummer (928 533 782) in mein Handy, damit ich beim nächsten Mal einen Tisch reservieren kann.

Adresse: Calle La Cruz 26 in 35600 Puerto del Rosario.

Montag ist Ruhetag.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Restaurants