Drogenschmuggler vor Teneriffa aufgeflogen

Velero Drogen 2

Unweit vor Teneriffa haben Polizei und Steuerfahnder ein britisches Segelboot voll mit Drogen abgefangen. Insgesamt 371 Kilo Kokain waren an Bord geladen. Die beiden spanischen Besatzungsmitglieder – zwei Männer aus Teneriffa im Alter von 30 und 36 Jahren – wurden sofort verhaftet.

Schon länger unter Beobachtung der Behörden

Seit seinem Stopp auf einer karibischen Insel im Mai befand sich das verdächtige Boot schon im Visier der Ermittler. Am 27.06.2018 brachte eine Einheit der Steuerpolizei es in den Hafen von Los Cristianos. Bei der anschließenden Durchsuchung kamen Hunderte Kilo Koks zum Vorschein. Die Drogenpakete lagen in diversen Ecken des Bootes versteckt.
Dem Einsatz geht eine intensive Polizeiarbeit voraus, die sich auf die Überwachung und Kontrolle verdächtiger Boote aus Amerika konzentriert. Viele, die aus der Region in kanarische Gewässer kommen, stehen im Verdacht, Drogen auf die Inseln schmuggeln zu wollen.

Erst am 20.06. hatte die spanische Polizei ein Segelboot vor El Hierro gestoppt, durchsucht und dabei 1.850 kg Kokain sicher gestellt.

Segelboot mit 1.850kg Kokain vor Kanaren aufgebracht

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten