Bewerberflut bei der spanischen Post

Correos

Correos, die spanische Post, stellt 2.295 neue Mitarbeiter ein. 101 davon sollen ihren Dienst auf den Kanaren verrichten.

Am 30.09.2018 findet ein Megaeinstellungstest statt. Rund 116.000 Kandidaten hatten sich um die 2.295 ausgeschriebenen Stellen beworben. Somit haben nur rund 2 von 100 Bewerbern eine Aussicht auf ein Jobangebot. 1.436 Kandidaten werden als Briefträger einstellt, 494 als Büroangestellte.

Der Test findet gleichzeitig in mehr als 30 spanischen Städten und in rund 60 Gebäuden statt. So hat jeder Bewerber die Chance, möglichst nah zu seinem Wohnort daran teilzunehmen.

Correos: begehrter Arbeitgeber und eines der größten Unternehmen Spaniens

Der Bewerberansturm zeigt, dass Correos als staatlicher Arbeitgeber sehr begehrt ist.

Es handelt sich um die zweite von drei bewilligten Ausschreibungen, nachdem die öffentlichen Unternehmen seit 2015 wieder Mitarbeiter einstellen dürfen. Zuvor gab es wegen der Wirtschaftskrise einen absoluten Einstellungsstopp.

Eine weitere Bewerbungsrunde für 1.959 Stellen steht noch aus.

Correos ist eines der größten Unternehmen Spaniens. Ende 2017 waren 51.027 Mitarbeiter beschäftigt. Zählt man die Tochergesellschaften mit, dann waren es sogar 57.000.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten