Zukunft des Hotels RIU Oliva Beach weiter ungewiss

Riu Oliva Beach erhalten

Die Zukunft des Hotels RIU Oliva Beach in Corralejo im Norden Fuerteventuras ist weiter ungewiss.

Die Mitarbeiter des Hotels RIU Oliva Beach haben daher am 01.10.2019 bereits zum zweiten Mal für den Erhalt der rund 400 Arbeitsplätze demonstriert.

Zur ersten Demonstration am 23.08.2019 waren rund 1.000 Teilnehmer nach Corralejo gekommen.

Die zweite Demonstration fand in Puerto del Rosario, der Hauptstadt Fuerteventuras, statt. Direkt zwischen dem Gebäude der Repräsentanz der Spanischen Regierung auf Fuerteventura und dem Sitz des Inselrates (Cabildo) wollten die Mitarbeiter Druck auf die entsprechenden Institutionen machen.

RIU droht mit Massenentlassungen, falls das Hotel Oliva Beach nicht renoviert werden kann

Der Eigentümer des Hotels RIU Oliva Beach will das 40 Jahre alte Gebäude vollständig renovieren. Dazu hatte die RIU-Kette bereits im November 2017 eine Genehmigung beantragt. Angeblich hat RIU bis heute keine Antwort des zuständigen Ministeriums der Spanischen Regierung erhalten. Da sich das RIU Oliva Beach im Geltungsbereich des Spanischen Küstengesetzes befindet, muss die Küstenbehörde des Umweltministeriums für die geplanten Arbeiten grünes Licht geben.

Eigentlich sollten die Bauarbeiten bereits im November 2018 beginnen. Mangels Antwort auf den Bauantrag musste der geplante Baubeginn um ein Jahr verschoben werden. Da noch immer keine Antwort erfolgt sein soll, droht die Renovierung auch in diesem Jahr zu scheitern.

Im Juli 2019 hatte die Hotel-Kette angekündigt, ein sogenanntes ERE (expediende de regulación de empleo), also ein Massenentlassungsverfahren einzuleiten, wenn nicht „kurzfristig“ die Genehmigung für die Renovierung des RIU Oliva Beach erteilt werde.

Mitarbeiter des RIU Oliva Beach wollen wenigstens eine Antwort

Mit ihren Demonstrationen wollen die Angestellten des RIU Oliva Beach eine Antwort der zuständigen Behörden erreichen.

Man erwarte von den Behörden keinen Rechtsbruch, falls der Erteilung einer Genehmigung rechtlich etwas im Wege stehen sollte. Aber sowohl die Angestellten als auch das Unternehmen hätten wenigstens eine Antwort verdient. Die Vertreter des Betriebsrates bedauerten, dass sie mit ihrem Anliegen überall vor veschlossenen Türen stünden.

26 Kommentare

  1. Auch für unsere Familie ist das Oliva Beach ein 2. Zuhause!!
    Seit Jahren kommen wir in dieses Hotel mit all Ihren Reizen und Schönem!
    Erholung pur!! In anderen Anlagen in Corralejo haben wir dies alles nicht vorgefunden. Wir möchten dem Oliva Beach treu bleiben.
    Sonst müssen wir uns eine andere Insel suchen, wo es so schön ist!!!
    Wir freuen uns aber schon auf den August nächsten Jahres!!

  2. Auch ich drücke die Daumen, dass das Hotel erhalten bleibt. Für mich ist es auch zu einem 2. Zuhause geworden. Ganz besonders wichtig ist es, dass die tollen Mitarbeiter des Hotels ihren Job behalten. Kämpft weiter, wir unterstützen euch aus der Ferne und sind gedanklich bei euch!

  3. Ich war bereits 17 Mal auf Fuerteventura und im Hotel Oliva beach. Das Hotel ist unbedingt zu erhalten. So eine super Lage und das Personal ist wirklich freundlich. Ich möchte gerne nächstes Jahr auch wieder ins Oliva Beach kommen. Bitte kämpft weiter, dass dieses schöne Hotel nicht auf der Landkarte verschwindet.

  4. Es waren wieder tolle und erholsame Tage im Olivi Beach. Trotz aller Anspannungung waren alle Angestellten freundlich, hilfsbereit und sehr zuvorkommend.
    Wir können nicht nachvollziehen, warum die Bewilligung zur Renovierung nicht erteilt wird. Wenn ich an alle Bausünden und Ruinen denke, die nach Jahren Corralejo und die Insel verschandeln und nicht abgerissen werden.
    Die gepflegte Anlage mit all ihren Sträuchern und Bäumen und hohen Palmen ist auch schützenswert. Besonders haben es uns diesmal die Bäume voller Schmetterlinge angetan. Es hatte etwas magisches, wenn man dort entlang gegangen ist.

  5. Vielleicht sollte weniger Fuerteventura vermittelt werden….wenn die oberen Herren sowas nicht geregelt bekommen….

  6. Seit 1979 sind wir ein oder zweimal jährlich da und fühlten uns mit den Kindern, den Enkelkindern und auch alleine pudelwohl. Die Mitarbeiter, von denen viele seit Jahren hier arbeiten, sind immer freundlich und hilfsbereit. Sie haben diese Situation am wenigsten verdient.
    Anfang November sind wir wieder da und hoffen, unseren Urlaub genießen zu können und uns von Sonne, Meer, gutem Essen und den liebenswerten Mitarbeitern verwöhnen zu lassen.
    Bei Verwaltungen und Regierungen weiß man zwar nie ob sie wirklich zum Wohle des Volkes arbeiten aber man soll seinen Optimusmus nicht verlieren. Vielleicht erleben wir noch das gute Ende.
    Annette und Hagen

  7. Die Gerüchteküche brodelt. Eins davon: Renovierung beantragt, im Zuge dessen gleichzeitig eine Erweiterung der Apartmentanlage (Naturschutzgebiet) durchführen………..

  8. Fahre seit 20 Jahren in dieses Hotel und kann absolut nicht verstehen, warum keine Reaktion auf die Renovierungspläne erfolgt, die dann verhandelt werden könnten. Die Mitarbeiter des Hotels sind ausnahmslos sehr freundlich und offensichtlich sehr froh arbeiten zu können. Es ist nicht nur die Lage, sondern vielmehr die familiäre Freundlichkeit die mich 3-4 Mal dahin ziehen. Sollte sich Riu hier zurückziehen, werden viele Touristen Fuerte nicht mehr bereisen. Kann sich eine Regierung noch mehr Arbeitslosigkeit leisten? Bitte Verhandlungsbereitschaft erklären!!!!!!!

  9. Finde es unmöglich das die Spanische Regionalregierung bisher keine Baugenehmigung erteilt hat. Man braucht doch nicht 3 Jahre dafür. Sollte eine Genehmigung nicht erfolgen wird die Hotelkette Riu sich wohl verabschieden und das wäre für die 400 Angestellten das aus.
    Für mich ist das Oliva Beach ein Hotel mit einer super schönen Lage. Die Angestellten sind immer sehr bemüht hilfsbereit und sehr freundlich.
    Sollte das Hotel von Riu nicht weiter betrieben werden wird das Bauwerk dann wohl als Ruine stehen bleiben. Gibt es denn nicht schon genug Ruinen auf der Insel (Siehe Einfahrt nach Corralejo und viele andere Beispiele).
    Kämpft weiter ich bin bei Euch !

  10. Manche meinen Fakten zu kennen, manche meinen das Tres islas muss auch renoviert werden, was sind das für Quatschköpfe. Das Tres Islas wurde bereits ca 2015/16 renoviert. Andere sind einfach sauer auf solche Regierungen die nicht in der Lage sind sich zu bewegen, nicht mal Ihren A—-. Vom Kopf ganz zu schweigen. Das sind wir. Wir treffen uns locker, ohne genaue Absprachen, seit Jahren mit den sogenannten Stammgästen, zu dehnen wir seit über 20 Jahren mindestens 2x im Jahr anzutreffen sind. Was können wir tun damit endlich sich etwas bewegt?? Und bitte an die Mit- Kommentatoren. Schreibt nicht Fakten die keine sind. Wir sind nicht in den USA oder England

  11. Hi Leute was ist da los? Wollt ihr vielen Menschen den Besten Urlaub nehmen im Rui Oliva Baech , und vielen Mitarbeitern den Job wegnehmen!!!!!!!Kämpf weiter, wir seh’n uns im 2020.Gruss Darius

  12. Tolles Hotel.Habe dort schon viele Urlaubstage verbracht.Wie kann man ein so schön gelegenes Hotel schliessen?

  13. Christian Zoch, hast Du eine Kopie des Antrags mit eigenen Augen gesehen? Falls es ist, wie Du sagst: warum teilt die Behörde dem Unternehmen denn nicht genau das mit? Mit einem einzigen Satz könnte die Behörde das Thema beenden und sich selbst aus der Kritik nehmen: „…Sehr geehrter Antragsteller, wir müssen ihren Antrag ablehnen, weil…“

  14. Man liest viel Unfug.
    Fakt ist, das RIU einen Antrag auf Rennovierung UND Erweiterung gestellt hat, dem so gar nicht stattgegeben werden kann.
    Ein Antrag auf reine Rennovierung lieht gar nicht vor

  15. Durch die Insolvenzen in der Touristik, werden sie einen Grund haben die Sanierung zu stoppen.

  16. Das Hotel darf nicht schließen. Es ist unser 2.zuhause. So freundliches Personal und Animationsteam.Eine Lösung muss her und zwar sofort. Wollten 2020 eigentlich wieder kommen.

  17. Bei diesen linken Umweltaktivisten denen Mikroorganismen von Steinburgen wichtiger sind haben bestimmt beim Bauantrag ein paar „Scheine“gefehlt

  18. Immer weiter so liebe Inselregierung dann geht es mit dem Tourismus steil bergab und mit der Arbeitslosigkeit steil bergauf. Ich Frage mich was da für Dilettanten regieren da auf der Insel ? Die Thomas Cook Pleite wird mit Sicherheit auch nicht dazu beitragen das mehr Touristen kommen. Von daher wäre es gut die Stammgäste die schon Jahrelang auf die Insel kommen zu halten .Davon verbringen im Oliva Beach sicherlich nicht wenige ihren Urlaub.

  19. So schade.Was war das damals fuer ein tolles HP Hotel.Leider mit allincl.nicht mehr unser Geschmack.Trotzalledem muss was passieren..das haben die netten Mitarbeiter nicht verdient.Das gleiche wird wohl demnächst das Tres Islas treffen..beide sind renovierungsbedürftig.
    Schade..wenn beiden Hotels das Aus droht.
    Bauruinen gibt’s genug auf d.Insel
    Warum schaltet sich TUi nicht ein

  20. Hey Leute.. Kämpft weiter. Wir waren im Sep 2019 drei Wochen wieder in unserem 2. Zuhause und fühlten uns pudelwohl dank dem TOLLEN PERSONAL. Sie machen wirklich ALLES möglich was möglich ist und erfüllten uns jeden Wunsch. Wir möchten auch 2020 wieder kommen.
    Wir sind im Gedanken bei Euch.❤️

  21. Tolles Hotel , war auch schon dort . Wäre Schade wenn es aus solchen niedrigen Gründen ,,schließen ,, würde . 🤔

  22. Es ist eine Schande, was da abgeht. Die sollen doch im Januar schließen. Jetzt sind viele Buchungen gemacht. Sie armen Angestellten.

  23. Renoviert endlich das Hotel.
    Es interessiert kein Mensch was dieses super Hotel für Bewertungen hat.
    Also helft endlich.
    Und Arbeitslose gibt es auch schon genug auf der Welt. Und das Personal hat das nicht verdient. Die reissen sich für die Gäste den Arsch auf und das verdient Respekt.

    Leute kämpft weiter für Oliva Beach.
    Ich drücke die Daumen weiter.
    👍🍀

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten