Fuerteventura – wie ist das Leben am ersten Tag in Phase 1?

Morro-Jable-Phase-1-Tag-1

Am 11.05.2020 ist Fuerteventura in „Phase 1 des Übergangs zur Neuen Normalität“ übergegangen.

Damit ist es vielen Gewerbetreibenden und Dienstleistern wieder erlaubt, ihre Geschäfte unter Auflagen für den Publikumsverkehr zu öffnen.

Bereits beim der Autofahrt fällt es auf: es sind viel mehr Autos unterwegs, als das sonst so der Fall gewesen ist. Schließlich kann man sich ja nun auch wieder etwas freier bewegen und hat mehr Möglichkeiten, die eigenen vier Wände zu verlassen.

Dennoch: Spazierenfahren ist nicht erlaubt

Grundsätzlich gilt jedoch weiterhin: eine Autofahrt oder der Weg mit dem Fahrrad oder zu Fuß muss einem Zweck dienen. Einfach so plan und ziellos durch die Gegend fahren ist nicht erlaubt.

Man darf jedoch für den Weg zu einem Geschäft das Haus verlassen. Nähere Informationen zu dem, was während Phase 1 erlaubt ist, und was nicht, findet Ihr in diversen informativen Artikeln:

Was darf ich in Phase 1 auf Fuerteventura tun – und was nicht?

Neue Regeln für das Autofahren in Phase 1

Ministerium für Territorialpolitik stellt klar: Treffen in Privatwohnungen sind in Phase 1 erlaubt

Phase 1: Restaurants auf Fuerteventura dürfen ihre Terrassen ab 11.05.2020 wieder öffnen

Fuerteventuras Einzelhändler und Dienstleister dürfen ab Montag, 11.05.2020, wieder öffnen

Morro Jable Ortskern – Geschäfte sind geöffnet

Die Einfahrt nach Jandia war doch ernüchternd: im Bereich der Promenade von Jandia sind kaum Geschäfte, die wieder geöffnet haben. Auf keiner einzigen Terrasse war Bewegung zu sehen.

Im Ortskern von Morro Jable hingegen waren schon diverse Geschäfte geöffnet. Wer Morro kennt, weiß dass es eine enorme Menge an Friseuren und Barber-Shops gibt. Diese durften ja bereits seit 04.05.2020 wieder öffnen und alle hatten wirklich gut zu tun. Wie es scheint, brauchen nach wochenlanger Ausgangssperre alle erst mal einen neuen Haarschnitt!
Aber auch viele Modegeschäfte waren bereits wieder geöffnet. Einige Bars und Cafes und auch der Blumenladen hatten wieder offen. Das Fitnesscenter G3M ließ seine Kunden wieder trainieren – natürlich mit reduzierter Kundenzahl. Hier hat man sich bereits an die neue Normalität angepasst. Wie uns der Eigentümer berichtete, hat er eine App eingerichtet, mit der die Kunden ihre Trainingsstunden reservieren können. So stellt man sicher, das alle trainieren können und sich nicht zu viele Personen auf einmal im Gym aufhalten.

Unten am Wasser war kein einziges der Restaurants geöffnet. Beim „Restaurante Avenida del Mar“ direkt an der Uferpromenade war man jedoch dabei, alles für die Eröffnung am 12.05.2020 vorzubereiten. Der Inhaber erzählte uns, dass man ein ein paar Tage versuchesweise öffnen. Schließlich müssen man ja erst mal sehen, ob die Kunden denn auch kommen und wie die Öffnung angenommen wird.

Beim Cafe – Bistro „Confushion“, das in der Querstraße neben dem Avenida del Mar liegt, waren die Türen geöffnet und alle Tische auf der Terrasse waren belegt. Man blickte nur in freudige Gesichter. Alle, die einen Platz ergattert hatten, genossen die neue Freiheit offensichtlich sehr.

Nun werden die nächsten Tage zeigen, ob noch weitere Restaurants und Geschäfte öffnen werden. Wir bleiben dran und checken auch noch andere Orte auf Fuerteventura!

So haben wir den 1. Tag der Phase 1 in Morro Jable erlebt

48 Kommentare

  1. @ Herma,WHO sagt,Impfstoff erst in 2 Jahren,ein anderer sagt Impfstoff in 1nem Jahr.Was glauben Sie wie lange die Leute auf Fuerteventura / alle Kanaren ,ohne Touristen überleben?? Erst überlegen dann schreiben.
    Hallo Thomas und Team,ich freue mich immer sehr über Euren Bericht und Video.Ihr macht das sehr gut.Und ich hoffe das wir im Okt.wieder auf Fuerte.kommen dürfen und lasst Euch von dummen Kommentaren nicht herunter ziehen. Bis bald und alles Gute Euch.

  2. VIELE haben es sehr eilig… so lange das Auswaertige Amt die Reisewarnung aufrecht erhält, kommen keine Touristen ins Land, egal wo??? Das ist eigentlich allgemein bekannt.
    Kann man denn nicht auch einmal zu Hause verweilen, bis man einen Impfstoff hat, bzw. die Lage sich entschärft??????

  3. Habe heute zum ersten Mal ausführliche Informationen zu Fuerteventura und meinem geliebten Morro-Jable bekommen. Herzlichen Dank dafür. Leider kann ich immer noch keinen Flug bekommen um meinen verstorbenen Mann auf dem Meer zu besuchen. Nun weis ich das ich bei Euch die besten Nachrichten bekomme. Nochmals DANKE

  4. Danke für diesen Bericht.
    Ich konnte entnehmen, dass dieser Bericht wohl alle Einheimischen betrifft, was sie dürfen und was nicht. Aber wie sieht es mit den ausländischen Touristen aus? Wann öffnen die Hotels? Wann dürfen ausländische Touristen ins Hotel? Wann wird die 14tägige Quarantäne für ausländische Touristen aufgehoben. Das interessiert viele hier in Deutschland. Und wann kann eigentlich wieder gebucht werden?
    Bitte das einmal recherchieren

  5. Genau , toll , engagiert , sachlich und mit etwas verstecktem Humor gestaltet sind Eure Kommentare optimal präzise mitgeteilt , Dafür vielen herzlichen Dank. Das enfant terrible ( Virus alias Corona ) zieht seine Zelte allmählich ab und scheint das Mittelpunktdasein satt zu haben.
    Grüsse Alberto

  6. Vielen lieben Dank für die Reise mit euch!
    Gänsehaut & Freude bei den altvertrauten Bildern – hoffen, dieses Jahr wieder in unsere zweite Heimat zu kommen 🌞🌞🌞🌞 Liebe Grüße Chris

  7. Ganz lieben dank für das schöne Video. Ich hatte Tränen in den Augen. Heimweh nach der zweiten Heimat. Ich freue mich vor allen Dingen für die Menschen die auf Fuerteventura leben und jetzt auch mehr Freiheit genießen können. Alles liebe für euch. Gerne mal wieder so ein schönes Video! Und hoffen wir mal alle dass wir in naher Zukunft wieder diese Insel bereisen dürfen und dieser covid19 mal endlich den Geist aufgibt.

  8. Habt ihr wirklich super gemacht. Das gibt uns Hoffnung, dass wir unseren Alljährlichen Urlaub auf Fuerteventura ( Morro Jable unserer 2. Heimat ) im September doch noch antreten können.
    Macht so weiter und bleibt gesund.
    Liebe Grüße von Daggi und Uli

  9. Danke !
    Das Video mehrmals angeschaut. Ich hoffe so sehr das die Menschen und die Insel diese schwere Zeit überstehen. Ich gebe die Hoffnung nicht auf das ich im Dezember wieder durch Morro Jable spazieren kann.
    Und jetzt gibt’s Kaffee 😉

  10. Eigentlich wären wir im April auf Fuerte gewesen….umso mehr freuen wir uns über jedes Filmchen und die tollen Infos über unsre Lieblingsinsel! Grosse Sehnsucht und immer so ein gutes vertrautes Gefühl – wir waren seit 1992 fast jedes Jahr zur absoluten Erholung auf unserer Insel und hoffen, dass es dieses Jahr im Oktober klappt und Ihr alle gesund bleibt.
    Herzlichen Dank und viele Grüsse aus Sachsen-Anhalt .

  11. Toller Film und sehr interessant! Ward ihr auch mal oben in Morro Jable würde mich interessieren, ob die Bar Eliseo wieder geöffnet hat und wie es dem Wirt gleichen Namens geht? Wir vermissen ihn und Morro Jable sehr!

  12. Hallo Sen. „Vilaverde“ wir waren Zwei Monate in Corralejo ( in der Nähe von Villaverde )
    Mussten etwas eher nach Oldenburg wegen Corona-Virus.
    Wollen aber wieder Überwintern. Gruß und viel Glück.
    PETER B.

  13. Bitte weiter so….Super Idee mit den Filmen,wir sind in Gedanken mitgefahren😉Gerne weiter fahren,egal wohin,wir fahren wieder mit,es tut so gut etwas Aktuelles von unserer Lieblingsinsel zu sehen,waren im März da,schon erschreckend die geschlossene Ladenmeile in Jandia zu sehen,Corralejo wird nicht anders aussehen. Wir sehen abundzu in die Livewebcams vor Ort,besonders die René Egli Cam by Melià,es sind wieder Menschen am Meer zu sehen.

  14. Lieber Thomas Wolf … ganz grosses Kompliment für Ihre Arbeit, echt tolle Bilder, sehr informative Kommentare, brilliantes Video … Vielen, vielen Dank !!! …

    .

  15. Vielen Dank für das Video, toll gemacht. Da wir im Januar schon in Corralejo waren ist es mit dem Fernweh nicht ganz so schlimm. Ich hoffe, dass sich alles wieder normalisiert und wir nächstes Jahr unsere Freunde wiedersehen. Liebe Grüße

  16. weiter so, sehr schön zu sehen, dass die Leute wieder etwas freier leben dürfen. Eventuell wäre es auch mal schön den Norden um Corralejo zu sehen. Vielen lieben Dank

  17. Vielen Dank für das Video. Bin mit euch alle Wege im Kopf mit abgefahren bzw. abgelaufen. Danke für die Infos. Ich hoffe, dass sich wieder alles normalisiert. Bleibt gesund.

  18. Wenn wir Euer Video sehen, bekommen wir absolutes Fernweh. Wären eigentlich seit letzten Freitag für 11 Tage auf der Insel. Vermissen den Sand, das Meer und die absolute Entspannung.
    Haltet uns bitte weiter auf dem neuesten Stand.
    Lieben Dank.

  19. Klasse Video, das Ist ja alles ziemlich bedrückend zurzeit. Wenn man bedenkt wie es vorher war.

  20. Danke vielmals für den interessanten Bericht aus Morro.
    Wir hoffen sehr, im Herbst wieder in unsere zweite Heimat kommen zu können.

  21. Ich bete und hoffe immer noch, das es vielleicht doch im Juli 2020 möglich ist aus Deutschland ,
    nach Fuerteventura zu fliegen. Ich vermisse diese wunderschöne Insel.

  22. Toller Kommentar,wollten auch seit dem 11.05.auf Fuerte sein,schade,aber ein wenig davon zu sehen und hören war schön.Vielen Dank an euer Team.L.G.aus Lübeck

  23. Vielen Dank! Das Herz schlägt höher, wenn man euren Film mit der schönen Landschaft sieht.
    Klasse. Hoffentlich dürfen wir bald wieder auf der Lieblingsinsel sein.

  24. Ein wirklich informeller Bericht zur aktuellen Lage auf Fuerteventura. Danke für die schönen Bilder

  25. Hallo Brigitte Villaverde… ich war jahrelang ihre Kundin im CAFE COLONIA.Schade, dass sie nicht mehr dort sind. Sind Sie in Deutschland????
    Sie fühlten sich doch immer sehr wohl auf FUERTE mit Ihrem CARLOS.
    Deutschland ist v. Klima sicher nicht so gesund wie dort.
    Der leckere Kuchen fehlt u. die Papageien.

  26. Ja Thomas, auf jeden Fall weiter machen. Fuerteventura darf nicht vergessen werden. Das ist eine so schöne und ruhige Insel. Ich habe ebenfalls Sehnsucht. Wenn mal wieder irgendwann Normalität eingekehrt ist, dann sollte jeder Touri mal nachdenken, wie man mit so einem Schatz umzugehen hat. Denn das Thema Klima- und Umweltschutz bleibt. Das ändert auch Corona nicht.
    LG an alle

  27. Bin auch sehr gespannt wie es weitergeht.
    Da ich vorher fast 30jahre auf der Insel gelebt habe, jetzt fast 2jahre Marl.
    Habe viele Behördengänge dort zu erledigen, denke da ich auf nr. Sicher gehe, es ist perfekt wenn ich Oktober nur mit hin komme und private Unterkunft.
    Ist ja kein Urlaub!
    L.g
    Brigitte Vilaverde

  28. Super tolles Video, danke🙂 für die Info. Mein Fernweh konnte sogar etwas befriedigt werden. 👍

  29. Das muss gesagt werden. EIN SUPER FILM u. EINE GUTE KOMMENTATION….weiter so.
    Fahrt Ihr denn auch mal in den Norden??? Mich würde interessieren wie es am Traumstrand vom TRES ISLAS u. OLIVA BEACH aussieht??? Jetzt hoffen wir, dass es bald aufwärts geht u. die Restaurants, Geschäfte etc. ihren Umsatz verbuchen können.
    Die Natur jedenfalls erholt sich—-u. das Meer u. die Strände sehen spitzenmässig aus.
    Lg

  30. HRD, Sie haben vollkommen recht mit Ihrem Komentar. Zu viele Idioten! Wie wahr!Es wird alles wieder leichtsinnig aufs Spiel gesetzt. Schade, man würde den Leute mehr Hausverstand zutrauen. Aber wie es halt oft so ist: gibt man den kleinen Finger, wird gleich die ganze Hand genommen,,,

  31. Hallo zusammen,
    Ich lese sehr interessiert Eure Zeitung in der Hoffnung, dass auch etwas Neues was den Windsport betrifft, drin steht. Mein Mann und ich warten darauf , dass endlich die Zeitfenster aufgehoben werden. Denn Kiten oder Windsurfen ist vor 10.00 Uhr und ab 20.00 Uhr selten möglich. Und dann verstehen wir auch nicht, wieso man zum Gymfit per Auto, und während des ganzen Tages anreisen kann, zum Outdoor-Sport das Auto aber tabu ist. Zu Fuss oder mit dem Fahrrad wäre ja schon möglich, aber das bringt zu diesen Zeiten genau so wenig wie das Auto. So bleibt für uns halt nur das MTB und abwarten auf bessere Zeiten…..

  32. Wäre seit dem 5.5. mit meinem Sohn dort …..wir hoffen auf nächstes Jahr 😊.
    Zu dem Satz * das Volk ist nicht zu retten , die meisten haben nichts verstanden *
    Kann ich nur sagen , hier in NRW haben es sehr viele nicht verstanden und nehmen die Lockerung als Freifahrtschein , da eh alles nur Panikmache ist und von der Regierung herbeigeführt 🤦. Freue mich immer wenn ich auf Menschen mit Verstand treffe , es gibt nur immer weniger davon .
    Grüße an ganz Fuerteventura und bleibt bitte alle gesund 🍀

  33. …über jede weitere Öffnung freuen wir uns hier in Gran Tarajal. Der Beitrag schildert die neu gewonnene Freiheit. Bei ersten Beobachtungen muss ich leider feststellen, dass ein Großteil der Menschen nicht verstanden hat was jetzt auf dem Spiel steht! Beim Spazierengehen laufen einen die Leute fast um, obwohl Platz wäre! Gruppen stehen eng zusammen! Ohne Mundschutz wird gehustet, laut gesprochen! Der Gaststättenkellner öffnet cool die Bierflasche mit direktem Handkontakt zum Flaschenhals. Essen wird ohne Mundschutz serviert und dabei gesprochen! Hunde, die vorher frei auf der Promenade gelaufen sind, lecken durch Frauchens Gesicht! Ohne Abstand wird sich an die Tische dazu gesellt. Und vieles mehr. Das Volk ist nicht zu retten! Die Meisten haben nichts verstanden! Wir haben jetzt schon Sorge vor der 2. Welle! Dann wird es richtig krachen! Zu viele Idioten!

  34. Danke für den schönen Bericht. Wenn wir dürften, würden wir sofort kommen❗Liebe Grüße Karin und Peter

  35. Sehr schöne Aufnahmen , mit gr.Interesse verfolgt. Da mir alle Orte bekannt sind . Weiter so 👍. Bis bald auf Fuerte

  36. Sehr schöne Aufnahmen , mit gr.Interesse verfolgt. Da mir alle Orte bekannt sind . Weiter so 👍

  37. Toller Beitrag. Habe genossen…mit Tränen in den Augen!
    Liebe Grüße von Köln nach FUE !!!

  38. SUPER, Danke für die tollen News
    Die Sonne können wir, hier in Hamburg, gut gebrauchen🌞👍
    Bis bald auf Fuerte

  39. Hallo zusammen, vielen Dank für den Bericht. Wir freuen uns sehr, dass Schritte in Richtung Normalität getan werden. Und sind voller Hoffnung dass wir „unsere“ Insel im September besuchen können.
    Herzliche Grüße aus NRW

  40. Ein Hallo nach Fuerte,ein großes Dankeschön für euren Beitrag,Morro und Jandia zu sehen hat uns das Herz höher schlagen lassen. Grüße von den Thüringern aus dem Rheinland

  41. Wenn man das Video sieht kommen die Sehnsucht Tränen.
    Hoffentlich klappt es im Juli.

    Wir hoffen weiter.
    Lg 🙏🍀🍀🍀🍀🍀🍀

  42. Danke, für das neues Update der Situation auf Fuerteventura. Wir alle hoffen, daß wir sehr bald(??) wieder unseren Urlaub auf dieser wunderbaren Insel verbringen können, bleibt alle optimistisch!

  43. Machst du super Thomas,sehr informativ.Macht auf jeden Fall weiter mit eurer Berichterstattung.

  44. Hallo Ihr Lieben, danke für den kleinen und schönen Einblick in den neuen Start auf Fuerte. Mit Tränen der Freude und Sehnsucht habe ich euren Bericht genossen. Grüße an alle auf der Insel wir sehen uns und bleibt gesund!!!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten