Fuerteventura geht wieder in Stufe 2 (gelb) über

Fuerteventura-Corona-Ampel-gelb

Ab Montag, den 15.11.2021 geht Fuerteventura erneut in Stufe 2 der Corona -Ampel über. Damit geht eine Verschärfung der Corona Maßnahmen einher.

Nicht nur in Deutschland, auch auf den Kanaren gehen die Corona Zahlen wieder in die Höhe. Die die kanarenweite 7-Tage-Inzidenz ist um 19,3% gestiegen.

Fuerteventura mit dem höchsten Anstieg der 7-Tage-Inzidenz der Kanaren

Den stärksten Anstieg verzeichnete Fuerteventura. Laut dem täglichen Corona-Bericht des kanarischen Gesundheitsministeriums vom 10.09.2021 (Daten sind hier bis 09.10.2021 erfasst), lag die 7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura bei 70,16. (Hier findet Ihr die regelnmäßig aktualisierten Corona-Zahlen für Fuerteventura).

Die zweithöchste 7-Tage-Inzidenz weist La Gomera mit 59,97 auf. Ebenfalls besorgniserregend ist die 7-Tage Inzidenz bei über 65jähirgen. Diese ist sogar in den mit rot gekennzeichneten Bereich übergegangen (63,59 pro 100.000 Einwohner auf Fuerteventura und 63,26 auf La Gomera).

Wie es zu erwarten war, hat die kanarische Gesundheitsbehörde nach der wöchentlichen Corona- Sitzung, in der unter anderem die Einstufung der Insel in das Ampelsystem beschlossen wird bekannt gegeben, dass Fuerteventura ab 0.00 Uhr am Montag, den 15.11.2021 in Stufe 2 (gelb) der Corona-Ampel übergehen wird. Alle anderen kanarischen Inseln bleiben in Stufe 1 (grün).

Was bedeutet Stufe 2 (gelb) auf Fuerteventura?

Die Corona-Maßnahmen in Stufe 2 (gelb) sind zwar etwas härter, als in Stufe 3, bedeuten allerdings noch keine allzu schweren Einschnitte. Restaurants, Cafes, Museen, Kinos, Shopping Center, Hotels etc bleiben geöffnet.

Im Allgemeinen gilt eine maximale Personenanzahl von 75% der normalerweise zugelassenen Personenanzahl im Freien und 50% in geschlossenen Räumen. Dabei gibt es jedoch Bereiche, die schärfer reguliert sind. Dabei handelt es sich zum Beispiel um die sogenannten Massenveranstaltungen, die weiterhin von den Behörden genehmigt werden müssen. Ebenfalls schärfere Maßnahmen werden bei öffentlichen Veranstaltungen angesetzt. Hier dürfen im im Freien nur 50% der maximal zugelassenen Personenanzahl anwesend sein, sogar nur 33% wenn Lebensmittel verzehrt werden. In geschlossenen Räumen sind öffentliche Veranstaltung bereits in Phase 2 (gelb) verboten.

Die maximale Anzahl von Personen, die sich im öffentlichen und privaten Bereich treffen dürfen, wird auf 8 Personen begrenzt (Ausnahme: alle Personen stammen aus einem Haushalt).

Restaurants, Cafes

Gastronomiebetriebe bleiben in Stufe 2 weiterhin geöffnet. In den Außenbereichen dürfen sich nur maximal 75% der normalerweise zugelassenen Personenanzahl befinden. Erlaubt sind im Außenbereich maximal 8 Personen pro Tisch (Ausnahme: alle Personen sind aus einem Haushalt)

Die Innenbereiche dürfen geöffnet bleiben. Hier dürfen sich nur maximal 50% der normalerweise zugelassenen Personenanzahl aufhalten. Erlaubt sind maximal 8 Personen pro Tisch.
(Ausnahme: alle Personen sind aus einem Haushalt).

Gastronomiebetriebe müssen spätestens um 2.00 Uhr schließen.

Bars, Discotheken etc

Die gleichen Zahlen wie für Restaurants: 75% im Freien, 50% in geschlossen Räumen. 8 Personen pro Tisch. Tanzen bleibt weiterhin verboten.

Alle Maßnahmen der Stufe 2

Eine ausführliche Zusammenfassung aller Maßnahmen der Stufe 2 (gelb) haben wir auf unsere Sonderseite Urlaub auf Fuerteventura in Corona-Zeiten: Alles was man für die Reise wissen muss! für Euch zusammengefasst. Den direkten Link zu den Maßnahmen in Stufe 2 (gelb) findet Ihr hier: Das sind die Maßnahmen in Stufe 2 (gelb) auf Fuerteventura

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

2 Kommentare

  1. Sehr gute übersichtliche Informationen, vlt. fehlt noch ein kurzer Hinweis ob sich / oder nicht etwas an Ein-/Ausreise geändert hat.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura Corona