Corona auf Fuerteventura: droht die Hochstufung in die nächste Stufe?

Informe_211213_web

Samstag, der 11.12.2021 war ein schwarzer Tag auf Fuerteventura. Die Aerea de Salud der Insel meldete an diesem Tag 81 neue Corona-Fälle auf Fuerteventura. Damit lag die von der kanarischen Gesundheitsbehörde für Fuerteventura an diesem Tag veröffentlichte 7-Tage Inzidenz bei 286,5. Durch die Meldeverzögerung schoss die 7-Tage Inzidenz am 12.12. sogar nochmals auf 305,7 in die Höhe.

Höchster Tageswert auf Fuerteventura seit Pandemiebeginn

Die am Samstag, den 11.12.21 gemeldete Anzahl von 81 Neuinfektionen ist die höchste Zahl von Fällen, die jemals an einem Tag auf Fuerteventura gemeldet wurden. Am Tag zuvor waren bereits 67 Fälle gemeldet worden, was den bis zu diesem Tag höchsten gemeldeten Fällen entsprach.

Am 11.12.21 waren nach Meldung der Aerea de Salud de Fuerteventura 24 Personen „gesundgeschrieben“ worden. Damit gab es am 11.12.21 451 aktive Fälle auf Fuerteventura.

Am Sonntag, den 12.12.2021 wurden nur noch 33 neue Fälle gemeldet. Allerdings war ein Covid-Patient auf Fuerteventura verstorben.

Am Montag, den 13.12 meldetet die Aerea de Salud de Fuerteventura nur 16 neue Fälle. Da an diesem Tag auch viele „Gesundschreibungen“ erfolgten, war die Anzahl der aktiven Fälle wieder auf 396 gesunken.
Zum 13.12.21 meldete Aerea de Salud de Fuerteventura außerdem 5 Personen im Krankenhaus, darunter 2 auf der Intensivstation.

Bleibt der Rückgang der Fälle stabil?

Der heutige Dienstag, 14.12.2021, wird einen entscheidenden Einfluss darauf haben, ob der Rückgang der aktiven Fälle auf Fuerteventura stabil bleibt. Samstags und Sonntags wird in der Regel nicht so viel getestet wie unter der Woche. Somit sind die Meldungen vom Dienstag quasi die Ergebnisse der ersten Tests der Woche.

Könnte Fuerteventura in Stufe 4 heraufgestuft werden?

Das Treffen der kanarischen Regierung zur Einordnung der Inseln in die Corona-Stufen findet in der Regel am Donnerstag (16.12.2021) statt. Zur Einstufung herangezogen werden die Zahlen vom Vortag, also die aktuelle Situation am Mittwoch, den 15.12.2021, die auf den Zahlen vom Dienstag basiert. Da noch nicht absehbar ist, wie sich die Zahlen entwickeln, bleibt derzeit nur Abwarten.

Welche Indikatoren werden für die Einstufung herangezogen?

Die Kriterien zur Einstufung der kanarischen Inseln sind wie folgt:

Indikatoren Block I:

  • T1: 7d Inzidenz
  • T2: 7 Tage Inzidenz bei über 65 Jährigen
  • T3: 14d Inzidenz
  • T4: 14d Inzidenz +65
  • T5: Positivenrate (7d)

Block II:

  • A1: Belegung der Krankenhausbetten
  • A1´: Rate der neuen Krankenhauseinweisungen bezogen auf 100.00 Einwohner in 7 Tagen
  • A2: Belegung der Intensiv-Betten (UCI)
  • A2´: Rate der Neubelegung von Intensiv-Betten bezogen auf 100.00 Einwohner in 7 Tagen

Für die Einstufung gelten folgende Regeln:

Mindestens 2 Indikatoren des Block I sind in dieser Stufe oder höher

UND

mindestens einer der Indikatoren aus Block 2 ist in dieser Stufe oder höher.

Die Stufe darf nicht mehr als eine Stufe niedriger sein, als die Belegung der Intensivstation(en) und nicht mehr als zwei Stufen unterhalb der Indikatoren aus Block 1.

Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren Anhang von „anderen epidemiologischem und Kapazitätsindikatoren“, die ebenfalls für die Einstufung zu Rate gezogen werden.

Täglicher Bericht der kanarischen Gesundheitsbehörde

Am Vormittag des 14.12.21 wurde der „tägliche Bericht der Covid-Situation auf den Kanaren“ der kanarischen Gesundheitsbehörde (Servicio Canario de la Salud) der kanarischen Regierung veröffentlicht. Der Stand dieses Dokuments ist Montag, 13.12.2021 mit erfassten Daten bis 12.12.21. Danach sind die Indikatoren auf Fuerteventura wie folgt:

4 der 5 Indikatoren aus Block I stehen auf braun (Stufe 4) einer auf rot (Stufe 3). Dafür sind die Indikatoren aus Block II im gelben bzw. sogar grünen Bereich.

Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Indikatoren in den nächsten Tagen entwickeln werden.

Leider ist der „Tägliche Bericht“ in Wahrheit kein täglicher Bericht. Zuletzt war der Bericht am Freitag, den 10.12.2021 veröffentlicht worden. Am Wochenende gibt es dann gar keine Berichte. Der Bericht vom Montag, der sich auf Daten vom Sonntag bezieht, ist erst am Dienstag veröffentlicht worden. Damit bleibt abzuwarten, ob sich die Regierung bei ihrem Treffen am Donnertag zur Einstufung den Bericht vom 15.12. mit Daten bis 14.12. heranzieht, oder ob bereits der Bericht vom 16.12.21 vorliegt, der dann auf Daten vom 15.12.21 basieren würde.

Corona-Ampel auf Fuerteventura

Zur Zeit und noch mindestens bis einschließlich 16.12.21 steht die Corona-Ampel auf Fuerteventura auf rot (Stufe 3). Die damit verbundenen Restriktionen haben wir hier für Euch. zusammengefasst: Stufe 3 (rot): Das sind die Maßnahmen auf Fuerteventura

Was deutetet eine (hypothetische) Hochstufung in Stufe 4 (braun)?

Eine mögliche Hochstufung Fuerteventuras in Stufe 4 der kanarischen Corona-Maßnahmen hat keinen Einfluss darauf, ob man nach Fuerteventura einreisen kann oder nicht. Es handelt sich dabei lediglich um die vor Ort geltenden Maßnahmen, die der jeweils aktuellen Stufe angepasst würden.

Die Einreise nach Fuerteventura wäre also weiterhin möglich. Informationen zu den Einreisebestimmungen findet Ihr in diesem Artikel: Einreisebestimmungen für Spanien (neu ab 07.06.2021)

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

8 Kommentare

  1. Man könnte nach gestern schreiben: „Fuerteventura ist noch einmal davon gekommen“, bleibt auf Corona-Ampel ROT stehen. Doch nach den am Freitag gemeldeten 144 neuen Corona-Fällen, graust es mir … offenbar wir versucht, „mit Augen zu und durch“ Weihnachten und Sylvester für den Tourismus zu retten. Aber zu welchem Preis?

  2. Solange die Einreise auch für Ungeimpfte möglich ist und sich Touristen so verhalten als gäbe es Corona nicht, wird sich an den Steigerungsraten nichts ändern.

  3. Wir haben uns heute die Borsten Impfung in Morro abgeholt. Wir sind Touristen für 5 Monate.
    Leider haben wir kein Zertifikat bekommen mit dem QR Code.
    Weiss jemand wo wir ihn bekommen?

  4. Was läuft da falsch?
    Alle die dort Urlaub machen und sich nicht an die Vorschriften halten sollten auf eigende Kosten die Insel verlassen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura Corona