Ryanair präsentiert Charitykalender

Ryanair_Kalender

Der irische Billigflieger Ryanair hat auf der britischen Reisemesse World Travel Market in London seinen Charitykalender 2011 offiziell präsentiert. Kurz danach fand eine weitere Präsentation auf Fuerteventura statt.

Für die Fotoshootings diente Fuerteventura als Kulisse, die Fotomodels wurden im eigenen Hause gecastet. Für den Kalender 2010 bewarben sich immerhin 800 der 4.000 weiblichen Angestellten der Fluglinie.

Ryanair verkauft den Kalender mit dem Titel „Girls of Ryanair“ auf allen Flügen und im Internet zum Preis von 10€. Die Auflage beträgt 10.000 Stück. Die Einnahmen gehen an die deutsche Organisation “die Tafel“.

Auch die Erstausgabe des wohl berühmtesten Unternehmenskalenders, der auf kunstvoll fotografierte, leicht bekleidete Mädchen setzt, wurde auf einer spanischen Insel fotografiert. Schon im Jahr 1963 diente Mallorca als Kulisse für den heißbegehrten Pirelli-Kalender, der 1964 erstmals erschien und der seitdem ein gefragtes Sammlerobjekt ist. Die Ausgabe 2011 des Pirellikalenders wurde von Karl Lagerfeld fotografiert. Heidi Klum, Gisele Bündchen, Jennifer Lopez, Penélope Cruz und viele andere Models und Stars standen im Laufe der Jahre für den Kalender vor der Kamera.

Allerdings setzte der Reifenhersteller Pirelli von Anfang an nicht auf den Verkauf des Kalenders. Den Kultstatus gewann der Kalender vielmehr dadurch, dass er gerade nicht zu kaufen war. Pirelli druckte den Kalender nur in einer streng limitierten Auflage und gab diese an gute Kunden und Vertragspartner ab.

Ein Exemplar von 2003, das von Fotograf Bruce Weber und dem Pirelli-Chef Marco Tronchetti Provera signiert war, brachte bei Ebay einen Erlös von 13.000 Euro für den Bau einer Schule in Sierra Leone.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten