Auswärtiges Amt bereitet Rückholung von Fuerteventura und den Kanaren vor

Elefand-auswaertiges-Amt

Wegen der Corona- Krise hat das auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland am 17.03.2020 eine Reisewarnung für „alle nicht notwendigen touristischen Reisen in das Ausland“ herausgegeben.

Außerdem startet die Bundesrepublik ein konzertiertes Rückholprogamm für deutsche Reisende. Auch in Spanien und damit auf den kanarischen Inseln und Fuerteventura ist mit gravierenden Einschränkungen im Flugverkehr zur rechnen.

ELEFAND-System

Das ELEFAND-System ist ein Werkzeug zur Elektronischen Erfassung von Deutschen im Ausland. Mit Hilfe dieses Systems wird zunächst erfasst, wie viele ausreisewillige Deutsche sich derzeit im Ausland befinden und wo genau sie sich aufhalten. So kann die Bundesrepublik ihre Aktionen und gebenenfalls Rückführungsflüge planen.

Es wird dringend geraten, sich in diese Krisenvorsorgeliste einzutragen. Bitte nutzen Sie dazu folgenden Link: www.diplo.de/elefand .

Ebenso können Sie sich bei https://www.condor.com/tca/de/fly-home eintragen. Condor koordiniert Anfragen über diese Webseite mit dem auswärtigen Amt und gibt die Informationen entsprechend weiter. Sie buchen damit KEINEN Flug. Dieser Service gibt Condor und der Bundesrepublik lediglich die Möglichkeit abzuschätzen, welche Kapazitäten an welchen Orten benötigt werden.

Wir haben beide Webseiten – ELEFAND via Auswärtiges Amt und die Condorspezialseite ohne Probleme aufrufen können. Sollten Sie dabei Schwierigkeiten haben, bitte versuchen Sie es einfach erneut! Durch die hohe Anzahl der weltweiten Anfragen kann das System kurzzeitig überlastet sein!

Vorsorglich sollten sich alle Reisenden ständig über die Reise- und Sicherheitshinweise informieren und Kontakt zu ihrem Reiseveranstalter oder ihrer Fluggesellschaft aufnehmen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des auswärtige Amts unter:

https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise/reisewarnungen/faq-reisewarnung

Dort werden viele Fragen geklärt, die Deutschen, die sich zur Zeit im Ausland befinden unter den Nägeln brennen.

Was kann ich noch machen, um wieder nach Hause zu kommen?

Wenn Sie sich im ELEFAND- System erfolgreich registriert haben, Ihren Reiseveranstalter / Fluggesellschaft kontaktiert haben, heißt es erst einmal ABWARTEN.

Bitte machen Sie sich klar, dass zurzeit viele tausend Menschen darauf warten, zurück nach Deutschland zu kommen. Auch bei den Fluggesellschaften, beim auswärtigen Amt und in den Botschaften arbeiten „nur“ Menschen. Es wird alles so schnell wie nur irgend möglich abgearbeitet werden.

Achten Sie auf Emails der entsprechenden Institutionen. Diese werden Sie kontaktieren und Ihnen weiterhelfen.

Bitte beachten Sie, dass auch wir als Fuerteventura-Zeitung keine Möglichkeit haben, Ihnen weiter zu helfen. Auch wir können Ihnen keinen Flug nach Deutschland organisieren. Individuelle Fragen können wir nicht beantworten. Bitte lesen Sie unsere Artikel komplett und in Ruhe. Häufig sind die in den Mails gestellten Fragen im Artikel bereits beantwortet.

Weiterhin müssen wir darauf hinweisen, dass sich Informationen zu Schließung von Häfen, Flughäfen etc. sowie weitere Maßnahmen zur Ausgangssperre ständig ändern können. Bitte lesen Sie daher immer die aktuellen Artikel!

Wir wünschen allen Reisenden, dass sie schnell und gesund wieder nach Hause kommen und dass wir diese Krise weltweit gemeinsam und so schnell wie möglich überwinden!

29 Kommentare

  1. Hallo Miteinander, ich möchte nicht die Unterhaltung stören, doch ich suche nach Hilfe und hoffe hier welche zu finden.
    Es geht um meinen Partner der in San Domingo festhängt und eigentlich am 18.3. nach Deutschland zurück fliegen sollte, doch er kommt nicht weg. Er wurde erst in ein anderes Hotel verlegt um näher am Flughafen zu sein, doch heute ging es wieder zurück nach San Domingo. Beim Auswärtigen Amt Komme ich auch nicht durch und unsere Hoffnungen sinken immer mehr, dass es eine Möglichkeit gibt nach Deutschland zurück zu kommen😔

  2. @Jo

    Lieber Jo,
    leider können wir morgen nicht auf die Insel kommen.. wir wären oben in El Roque bei El Cotillo. Hier hat Fanny die Granja Tara – einen Tierschutzhof mit Pferden und vielen Tieren. Sie kauft(e) vor allem Pferde aus schlechter Haltung heraus um sie dort aufzupäppeln usw. Ihr fallen alle Einnahmequellen auf unbestimmte Zeit aus, darf nicht mehr zum ausreiten und alles steht still – bis auf die laufenden Kosten 😪. Habt ihr die Möglichkeit vllt (Futter)spenden zu geben? Sie ist vor Ort (spricht auch deutsch – sie kam vor Jahrzehnten aus Hamburg auf die Insel). Egal wie und ob: viiiiielen herzlichen Dank.. 🍀🙏
    Und wenn ja, sagt Grüße von Christian, Vanessa, Sarah und Mirjam. 🍀🍀🍀🍀🍀 Glg

  3. @Jochen: Bin zwar noch auf der Insel, hoffe aber das mein Flieger morgen den 20.3. Richtung Deutschland geht. Ich persönlich bin gerne auf den Kanaren. Die letzten Jahre möglichst zweimal im Jahr. Für Sommer ist GC schon gebucht, allerdings wissen wir dann noch nicht ob dann alles wieder normal läuft. Wenn ja, dann sind wir mit Sicherheit wieder da. Türkei stand bei uns nie zur Frage. Liebe die Kanaren dafür zu sehr.

    Also wir sehen uns sicher bald wieder ihr kanarischen Inseln.

  4. Mein 2. Zuhause ist auf Teneriffa, es ist ganz bitter, wie es hier um die Hotels und um die vielen fleißigen Mitarbeiter steht, die auch noch in jeder Lage freundlich sind, ich weiß, wie die finanzielle Situation hier ist und das ist mit deutschen Verhältnissen nicht zu vergleichen, jetzt habe ich gehört, dass der spanische Staat helfen will darüber würde ich mich sehr freuen, hier ist alles ruhig und von dem Virus nicht viel zu merken, ich weiß nicht, wie die Airkondition im Flugzeug funktioniert und außerdem sitzt man wie ein eingeklemmter Hering, ob das gesundheitsfördernd ist, weiß ich nicht, also bleiben sie gesund 👍

  5. Ich bin entsetzt, wie sich Condor jetzt als DER Nothilfe-Heimbringer hinstellt. Bis Montagabend wurde uns – nach dreimaligem Anruf beim Anbieter – mitgeteilt, dass unser Flug am Dienstagmorgen stattfindet, obwohl überall Corona herrscht und in den Hotels Quarantäne angeordnet war. TUI holte bereits Deutsche aus dem Urlaub zurück und wir sollten noch raus geflogen werden. Einfach nicht zu fassen, dass offensichtlich mit der Gesundheit von Passagieren gespielt wird und am Ende noch Fördermittel einkassiert werden dürfen.

  6. @ Jochen
    Wir werden auf jeden Fall einige Tierschutzorganisationen auf Fuerte weiterhin unterstützen, denn durch den Touristenausfall werden in den nächsten Monaten (Futter-)Spenden & ehrenamtl. Helfer vor Ort fehlen und es können auch keine Tiere mehr ausgeflogen werden, was die Not noch vergrößern wird 🙁
    Jeder soll einfach dort helfen, wo es ihm wichtig ist.
    Bleibt gesund & munter und kommt alle gut heim!
    Gruß Jo

  7. @Megi
    Danke 🙏
    Die Frage ist wie man das Realisiert… Was es gibt, sind Spendebwebseiten wie z. B. betterplace.me . Allerdings an wen oder was würde man den gesammelten Betrag übergeben… Ne Idee wäre vielleicht so was wie die Tafeln aber ich weiß nicht, ob es sowas auf Fuerteventura gibt.
    LG Jochen

  8. Wir sollen auch am 29.3. Fliegen. Noch ist nichts storniert von Seiten der Veranstalter. Die können doch nicht erwarten das man jetzt noch irgendwo hinfliegt.

  9. Ich denke im Moment hilft nur eins zusammenzuhalten, Abstand zu anderen Personen und nicht den Kopf zu verlieren.
    Ich lebe hier und habe nicht die Absicht nach Deutschland zurück zu gehen auch wenn ich weiß damit es dir nächten 3 Monate hier übel sein wird, da alle Hotels
    Schließen und somit keine Touristen da sein werden / keine Arbeit

    Ich sehe es aber so wie Laura
    Wer hier lebt und das Leben hier kennt wird der Insel nicht einfach den Rücken kehren. Können ….

    Und es trifft nicht nur uns Arbeitnehmer sondern auch die kleinen Arbeitgeber (Kaffees Restaurants…)
    Die haben auch schwer zu kämpfen

    Decke aber mit viel Zusammenhalt und Verständnis können wir es schaffen…

    Ich danke allen die für uns rund um die Uhr im Einsatz sind
    Ärzte, Krankenschwestern, Feuerwehr…… und auch den Polizisten die sich im Moment viel anhören müssen.
    DANKE EUCH ALLEN
    👍👍👍👍

  10. @Jochen: Mache seit 2005 regelmäßig auf Fuerteventura Urlaub. Ich bin auf jeden Fall dabei.

  11. Was vielleicht auch helfen würde ist wenn ma sich überlegt seinen nächsten Urlaub auf den Kanaren zu verbringen, um unsere spanischen Freunde zu unterstützen! Das die Türkei billiger ist weiß jeder aber, wenn ich die Wahl habe ein EU Land das ich in der Vergangenheit als zuverlässiger Partner erwiesen hat oder ein Land das sich an keine Verträge und nur mit Drohungen und Krawall zeigt mein Geld zu geben,
    dann fällt die Entscheidung nicht schwer.
    Wichtig ist aber auch das die Gewinne auch zu Investitionen führen.
    Ich Leibe die Insel wirklich und wenn man aus dem Flugzeug steigt, fühlt man sich gleich wie ein anderer Mensch.
    Wem es genau so geht sollte auch in seinem rahmen etwas dafür tun das, das so bleibt.

  12. @Thomas Wolf
    Hallo Thomas ich denke, das es sehr viele Menschen gibt die, die Insel in Ihr Herz geschlossen haben.
    Ist es möglich, dass die Fuerteventurazeitung eine Art Spendentopf aufstellt, um den Wirtschaftlich in Not sind zu unterstützen.
    Jedes Jahr kommen 100.000de Urlauber auf die Insel und werden von super netten und hilfsbereiten Menschen umsorgt vielleicht können wir ja auch jetzt diese unterstützen.
    Vielen Dank!

    @ Laura
    Wie ist Deine Meinung dazu? Und was würde den Menschen auf Fuerteventura und den Kanaren helfen?
    LG Jochen

  13. Ich verstehe immer noch nicht, warum mein Eurowingsflug nach Fuerteventura am 21.3. für mich nicht gecancelt wird und ich theoretisch noch hinfliegen darf. Möchte man die Fluggesellschaften schützen, in dem die Fluggäste selbst stornieren oder wer weiss in welche Zukunft umbuchen?

    Mein Flug zurück am 28.3. mit TUIFly kann gerne jemand nutzen, da ich den Rückflug auch nicht brauche… Aber da gibt es auch keinerlei Möglichkeit, den einfach zu übertrtagen.
    Es muss doch jetzt eine Menge Platz in den Fliegern sein?

    Ganz viel Glück wünsche ich den Bewohnern und Arbeitenden auf den Inseln! Dass es nicht nur finanziell keine Vollkatastrophe wird.

  14. Zu Kommentar Günther Sparer. Flug vom30.03.2020 und nicht wie irrtümlich gesendet am 30.03.2030

  15. Wir verbringen aus gesunheitlichen Gründen seid einigen Monaten in Teneriffa und hatten einen Flug mit Ryanair für den Rückflug am 30.03.2030 gebuchte, der aber gekenzelt wurde. Habe einen italienischen Ausweis und beziehe eine Rente aus der BRD. Haben meine Frau und ich eine Möglichkeit mit dem Programm Elefant nach BRD oder Italien zurück gebracht zu werden.

  16. @Jochen, ja ich hab mich entschlossen hierzubleiben. Ich bin voraussichtlich ab kommender Woche arbeitslos, weil mein arbeitgebendes Hotel zumacht, aber von Erspartem werde ich eine Weile über die Runden kommen. Auch werde ich versuchen, ehrenamtlich irgendwo zu helfen (im Rahmen, wo man das darf). Keiner kann sagen, wie lange es dauern wird, bis die Lage sich erholt (ich habe bereits sowohl ganz optimistische als auch ganz pessimistische Einschätzungen gehört – und beide Sichtweisen sind gut begründbar), aber in Deutschland wartet überhaupt nichts auf mich. Da fühle ich mich hier sinnvoller.

  17. Wir fliegen am Samstag abends nach Hannover mit TUI fly und ich habe uns auch schon online eingecheckt. Es irritiert mich, dass sich jemand beim auswärtigen Amt registriert, obwohl Rückflugtickets existieren. Ist das denn notwendig?

  18. Hallo Leute ich habe eine kurze Frage,
    Ich wohne und arbeite in Berlin. Bin der Zeit auf der Insel um meine Eltern zu besuchen aber jetzt kann ich nicht wieder nach Deutschland weil alle Flüge ausfallen.
    Ich habe einen italienischen Ausweis aber kann meine Anmeldung zum Wohnsitz in Berlin vorzeigen.
    Weiß jemand an wen ich mich anwenden kann?
    Danke im Vorraus
    Paola

  19. Wir haben bereits vor 1 Woche eine Registrierung beim auswärtigen Amt vorgenommen. Wenn man genau nach Anweisung handelt ist das überhaupt kein Problem. Wir haben unsere Rückflüge bereits im Februar gebucht und gehen davon aus, dass sie stattfinden.

  20. Dieter H.
    Wir können die ELEFAND Seite nicht ausprobieren, da wir keine unnötigen Einträge erzeugen wollen. Aber auf der Condor Fly Home Seite kannst Du als Land „Spanien“ und dann als „Stadt“ Fuerteventura auswählen.
    Funktioniert also ohne Probleme!
    Mit freundlichen Grüßen

  21. Gibt es eigentlich auch jemand der nicht wegwill?
    Ich mach mir echt Sorgen um die wirtschaftliche Entwicklung auf der Insel.
    Gibt es eine Möglichkeit die betroffenen zu unterstützen?
    Ein Beispiel ist der Oasispark oder die Rancho fuerteventura. Keine Gäste und das Tier wollen trotzdem was zum futtern.

  22. Hallo Peter!
    Die Registrierung bei einer der beiden Stellen reicht nach unserem Verständnis aus. Die Organisation wird dann eh über das auswärtige Amt laufen. Wenn Condor jedoch Dein Vertragspartner ist, weil Du den Rückflug über Condor gebucht hast, solltest Du Dich dennoch zusätzlich mit Condor in Verbindung setzen, oder wenn vorhanden mit Deinem Reiseveranstalter.
    Alles Gute

  23. Ich bin immer noch unsicher, ob man sich nun zusätzlich über Condor registrieren muss, wenn man schon bei elefand registriert ist? Ist die Kommunikation zwischen Condor und dem Auswärtigen Amt auch „rückwärts“?

  24. Sind z. Zt. auf Fuerte. Sind im Bahia de Lobos in Corralejo. Müssen wir uns Sorgen machen wg. Rückflug nach BRE am 21.03.2020 mit SundAir?

  25. Ich wollte mich in die Liste beim auswärtigen Amt eintragen, beim Registrieren sollte man, aus einer Auswahl, das Land eintragen wo man sich zur Zeit befindet, Fuerteventura war nicht dabei, also was soll dann das mit der Zurückholung….nutzlos!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten