Coronazahlen auf Fuerteventura steigen scheinbar unaufhaltsam: 7-Tage-Inzidenz bei fast 230

7-Tage-Inzidenz-Fuerteventura

Am 05. Dezember 2021 wurden auf Fuerteventura 43 neue Corona-Fälle gemeldet. Gleichzeitig wurden 36 Personen „gesundgeschrieben“.

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle auf Fuerteventura ist dadurch auf 291 gestiegen. Im Inselkrankenhaus von Fuerteventura werden zurzeit 5 Patienten mit einer Coviderkrankung behandelt. Vier davon befinden sich auf der Intensivstation und werden künstlich beatmet. Die Auslastung der Intensivstation auf Fuerteventura durch Covidpatienten liegt zurzeit bei 18,18%.

Am 05.12.2021 ist ein weitere Patient mit einer Covid-19-Erkrankung auf Fuerteventura verstorben. Es handelte sich dabei um einen 83-jährigen Mann. Die offizielle Zahl der Covid-Toten auf Fuerteventura steigt damit auf 20.

Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 228,8 lässt Fuerteventura zurzeit alle anderen Kanaren sehr weit hinter sich. Auf dem „2. Platz“ liegt Gran Canaria. Mit einem Wert von 126 ist die 7-Tage-Inzidenz dort jedoch deutlich geringer. Auf Teneriffa ist die Situation mit einer Inzidenz von 105,2 sogar noch etwas günstiger.

Betrachtet man alle Kanaren gemeinsam, so liegt der Durchschnittswert aller Inseln bei 117,4.

Auf Fuerteventuras direkter Nachbarinsel Lanzarote liegt die Inzidenz mit 93,7 deutlich unter dem kanarischen Durchschnitt.

Kurve der Fallzahlen auf Fuerteventura steigt steil an

Der Kurvenverlauf der Inzidenz auf Fuerteventura unterscheidet sich nicht nur in ihrem absoluten Werten von denen auf Teneriffa und Gran Canaria. Die Kurve auf Fuerteventura verläuft bereits seit Anfang November wesentlich steiler als auf den anderen Inseln. Während der Kurvenverlauf auf Gran Canaria und Teneriffa sich seit Anfang Dezember 2021 deutlich abflacht, steigt die Kurve auf Fuerteventura, von allen Maßnahmen scheinbar unbeeindruckt, in gerader Linie weiter steil an.

Auf Fuerteventura gilt seit dem 06.12.2021 die Corona-Warnstufe 3 („rote Corona-Ampel“). Auf allen anderen Kanarischen Inseln steht die Corona-Ampel zurzeit auf „grün“.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

8 Kommentare

  1. Warum die Zahlen auf Fuerteventura (vor allem im Norden!) höher sind als auf anderen Inseln (bzw. Inselbereichen) wird im aktuellsten Beitrag der Fuerteventurazeitung überzeugend durch einen Arzt erklärt. Sollten diejenigen auf dieser Insel (Einheimische und Touristen), welche Covid19 nicht ernstnehmen, ihr Verhalten auch im nächsten Jahr nicht ändern oder geändert haben, werde ich meinen nächsten Urlaub auf einer anderen Kanareninsel verbringen! So einfach ist das. Zwar liebe ich diese Insel, jedoch wer nicht hören will, der muss fühlen! Vielleicht ändert sich etwas, wenn Fuerte gemieden wird und wieder mehr Menschen Ihren Job verlieren? Was Corralejo angeht, so ist wohl bekannt, welche Nationalitäten dort vor allem unterwegs sind! Deutsche eher weniger…

  2. Wir sind seit einer Woche in Costa Calma und aus meiner Sicht kann ich nicht bestätigen, dass sich hier nicht an die Corona Regeln gehalten wird! Die Menschen tragen in Supermärkten, Restaurants und Bussen Masken und halten Abstand.

    Wie es sich allerdings mit dem „Partyvolk“ verhält, kann ich nicht beurteilen, da wir mit Mitte/Ende 50 nachts nicht unterwegs sind.

    Insgesamt fühle ich mich hier jedenfalls „sicherer“, als in Deutschland und das, obwohl ich in Schleswig-Holstein lebe, wo die Inzidenz am niedrigsten ist.

  3. Das ist kein Wunder.
    Die Ignoranz bei jungen Leuten ist hier scheinbar noch größer als in Deutschland. Die freiwillige Quarantäne wird missachtet und wie ich es selbst miterlebt habe, an der Theke in einem Schnellrestaurant ohne Maske das Essen bezahlt.Weist man die jungen Leute darauf hin, wird man noch beschimpft.Solange Maßnahmen nicht streng kontrolliert und reglementiert werden, wird sich auch nichts ändern.

  4. Das ist sehr traurig! Ich war letzte Woche in Corralejo in einer Bar und es wurde Null kontrolliert und die jungen Menschen tanzten dicht an dicht ohne jeglichen Schutz. Ich schreibe das nicht um jemanden abzuschwärzen, sondern eher um die Allgemeinheit und den Tourismus auf der Insel mehr zu schützen…. Die Ämter in Fuerteventura müssen mal aktiv werden.

  5. Wenn man an der Costa Calma die „Feierwütigen“ in den einschlägigen lokalen sieht/hört, muss man sich nicht wundern. Keine Kontrollen, kein Vorgehen gegen „verweigerer“ und die Rücksichtslosigkeit einiger Urlauber tragen auch zu den Zahlen bei.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura Corona