Jüngste Weltumseglerin auf den Kanaren angekommen

Die 14-jährige Laura Dekker, die als jüngste Einhandweltumseglerin ins Guinnes Buch der Rekorde Einzug erhalten will, ist kurz nach Beginn Ihrer rund zweijährigen Reise auf den Kanarischen Inseln eingetroffen. Am 21.08.2010 war die junge Holländerin in Galizien in Nordspanien gestartet und dann über Gibraltar nach Lanzarote gesegelt, um von dort den Hafen von Las Palmas de Gran Canaria anzusteuern.

Sie wird rund zwei Monate auf den Kanaren bleiben, um das Ende der Hurrican-Saison im Atlantik abzuwarten. Die Zeit wird sie größtenteils mit Schularbeiten ausfüllen, die sie während ihrer gesamten Reise fortsetzen muss. Ein Sprecher der Weltumseglerin bestätigte, dass ihr am ersten Tag an Bord etwas übel war, was sich aber schnell wieder legte.

Zurzeit hält die Australierin Jessica Watson den Rekord als jüngste Einhandweltumseglerin. Zwei Tage vor ihrem 17. Geburtstag hatte sie Ihre Reise beendet.

Die Route wird Laura von den Kanaren über Panama, die Galapagosinseln, Französisch Polynesien und Australien führen, bevor sie nach Holland zurückkehrt.

Der Reisebeginn hatte sich um über ein Jahr verzögert, da ein holländisches Gericht die Reise zunächst untersagt und ihrem Vater teilweise das Sorgerecht entzogen hatte. Ein anderes Gericht hatte das Urteil am 27.07.2010 revidiert und den Beginn der Weltumsegelung damit ermöglicht, da es der Auffassung war, dass die Jugendliche inzwischen ausreichend vorbereitet und trainiert sei.

2 Kommentare

  1. Hoffentlich wurde das arme Mädel
    nicht durch ihre Sponsoren zu sehr
    unter Druck gesetzt …
    Abitur machen wäre wohl sinnvoller
    gewesen …
    Trotzallem: GUTE REISE und pass auf Dich auf!!!

  2. mutig, mutig, diese junge dame ! ich wünsche ihr natürlich „mast-und schotbruch “ und gesunde rückkehr in die heimat !

    F. SCHLIWA

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten