Autoverkäufe brechen im Oktober ein

in Spanien wurden im Oktober 2010 insgesamt 61.366 neue PKW zugelassen. Dies sind 37,6% weniger als im Oktober 2009. Damit sind die Verkaufszahlen nun bereits im vierten Monat in Folge rückläufig, nachdem das Jahr für die Autohändler recht gut angefangen hatte.

In den ersten 10 Monaten des laufenden Jahres wurden in Spanien insgesamt 848.555 Autos zugelassen, was einem Plus von 9,4% gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Der Verband der Automobilhersteller (Anfac) und der Verband der Autohändler (Ganvam) gehen beide davon aus, dass der Autoabsatz in 2011 sich nicht erholen sondern unter 900.000 Einheiten liegen wird. Damit läge der Autoabsatz dann drei Jahre in Folge unter 1 Mio. Einheiten und auf dem Niveau vom Anfang der Neunziger Jahre.

Damit bestünde auch die Gefahr, dass Spanien als Standort für die Automobilfabriken an Bedeutung verliert, da die Hersteller dazu tendierten, in den Ländern mit den größten Absatzmärkten zu produzieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten