Zahl der Räumungsverfahren auf Rekordhoch

Die Zahl der gerichtlichen Räumungsverfahren gegen säumige Mieter bzw. im Rahmen von Zwangsversteigerungsverfahren dürfte in 2011 einen historischen Rekord erreichen.

Im zweiten Quartal 2011 wurden vor spanischen Gerichten 16.464 Räumungsverfahren beantragt, 21,2% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Im ersten Halbjahr 2011 wurden mit rund 32.000 Verfahren bereits fast so viele eröffnet, wie im gesamten Jahr 2009. Es ist also abzusehen, dass die Zahl zum Jahresende ein historisches Maximum erreicht.

Die Zahl der Familien in Spanien, die ihre Miete oder ihre Hypothekenrate nicht bezahlen können, steigt in schwindelerregende Höhen. Oft müssen die Familien auch nach einer Zwangsversteigerung ihr Leben lang für die Restschulden bezahlen, da die Erlöse oft nicht die Darlehensbeträge decken.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten