Medizinischer Zwischenfall auf Flug von Teneriffa nach Bremen

Am 22.11.2018 kam es zu einen tragischen Zwischenfall auf einem Flug von Teneriffa nach Bremen. Der Flieger der Germania Fluggesellschaft war planmäßig auf Teneriffa gestartet. Im französischen Luftraum meldete die Crew einen medizinischen Notfall an Bord. Sie erbat die Erlaubnis für eine unplanmäßige Zwischenlandung, die sofort für den Flughafen “Charles de Gaulle” in Paris erteilt wurde.

Bereits an Bord hatte man versucht, den Notfallpatienten wiederzubeleben. Obwohl der Notarzt am Flughafen in Paris direkt nach der Landung bereit stand, konnte trotz sofort eingeleiteter ärztlicher Wiederbelegungsmaßnahmen das Leben des Passagiers nicht gerettet werden. Nach Informationen der Pressestelle der Germania Fluggesellschaft handelte es sich um einen männlichen Passagier, der ca 70 Jahre alt gewesen sein soll.

Weiterflug nach Bremen

Das Flugzeug ist nach dem Zwischenfall weiter nach Bremen geflogen und dort sicher gelandet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten